Metropole Bangkok. Fast alle Südostasien-Reisende landen irgendwann einmal hier. Sie trinken ein Chang Bier auf der Khao San Road, besichtigen den Königspalast und schlürfen Cocktails in der „Hangover“-Bar. All diese Dinge sind wunderbar, keine Frage, und sie gehören für Bangkok-Neulinge einfach dazu. Wenn ihr, so wie wir, das Glück habt, für längere Zeit oder gar ein zweites oder drittes Mal in dieser Stadt zu sein, dann wird es Zeit für das etwas andere Bangkok. Hier ist es! Das sind unsere Geheimtipps für Bangkok.

1. Insider Tipp für Thai-Food: Steve Cafe & Cuisine

Unserer Freundin aus Thailand sei Dank, dass wir dieses kulinarische Juwel kennen lernen durften. Das Restaurant Steve Cafe & Cuisine liegt direkt am Chao Phraya Fluss – und doch ein wenig versteckt. Am Eingang werden ganz traditionell die Schuhe ausgezogen, hier fühlen wir uns vom ersten Moment an wohl. Die Gerichte sind durch die Bank ausgezeichnet und auch, wenn wir manchmal nicht genau wissen, was wir gerade essen, schmeckt alles vorzüglich. Ihr solltet unbedingt reservieren und um einen Platz direkt am Fluss bitten. Auf der Website des Restaurants findet ihr übrigens eine Anfahrtsbeschreibung.

Bangkok-Steve-Cafe-1

Bangkok-Steve-Cafe-2

Bangkok-Steve-Cafe-3

Nähere Infos zu „Steve Café & Cuisine“

Preise: Hauptgerichte ca. 80 bis 160 Baht
Adresse: 68 Sri Ayuthaya road, Soi Sri Ayuthaya 21 (Devet), Vachiraphayabaan, Dusit, Bangkok 10300, Thailand
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11:30 bis 14:30 und 16:30 bis 23 Uhr, Samstag und Sonntag: 11:30 bis 23 Uhr

2. Flughafen-Friedhof („Airplane Graveyard“) mitten in Bangkok

„WTF! Flughafen-Friedhof?“ denkt ihr euch jetzt? Keine Sorge, so haben wir auch erst mal reagiert, als wir davon erfahren haben. Doch es stimmt: mitten in Bangkok liegen auf einer ziemlich großen Fläche ausrangierte Flugzeuge, darunter auch eine riesige Boeing 747. Und als wäre das nicht schon absurd genug: Auf dem Gelände – teilweise IN den Wracks leben unter ärmlichsten Verhältnissen einige Familien. Das gesamte Gelände ist von einem Zaun umgeben. Wenn ihr den Flughafen-Friedhof besuchen möchtet, müsst ihr euch darauf einstellen, dass die Familien euch um ein Eintrittsgeld bitten werden, bevor sie euch auf das Areal lassen. Von uns wurden 200 Baht pro Person verlangt, allerdings haben wir uns lediglich in den nicht bewohnten Flugzeugen umgesehen.

Der Besuch ist übrigens genau so creepy wie es klingt! Wenn ihr auf solch skurrile Dinge steht, oder eine wirklich sehr spezielle Fotolocation sucht, dann könnt ihr es auf jeden Fall ausprobieren. Wenn ihr wenig Zeit habt, würden wir euch empfehlen, euch die doch recht lange Anreise zu sparen.

Flughafenfriedhof Bangkok Tipps

Flughafenfriedhof Bangkok

Nähere Infos zum Flughafen-Friedhof

Anfahrt: Am besten mit dem öffentlichen Khlong-Bot: Nimm die NIDA-Line – wir sind bei der Station Asok-Petchaburi zugestiegen. Von dort fahr 17 Stationen bis zur Endstation: Wat Sri Bunruang. Von dort orientiere dich am besten mit einer Karten-App am Handy. Du musst einmal durch den Tempel durch und dann rechts und nochmal rechts abbiegen. Alternativ kannst du auch mit dem Taxi kommen. Das ist allerdings nur bei wenig Verkehr empfehlenswert. Plane für die Anreise, je nachdem wo du dich befindest, eine Stunde ein.
Eintrittspreis: Variiert. Bei uns waren es 200 Baht pro Person

3. Das beste Pad Thai Bangkoks im Thip Samai

Essen Thais nun Pad Thai oder nicht? Irgendwie werden wir aus den widersprüchlichen Aussagen nicht ganz schlau. Fest steht: Das leckerste Pad Thai ganz Bangkoks gibt es im Thip Samai. Und das merkt man spätestens beim Anblick der Schlange vor dem Lokal. Einen Platz kann man meist dennoch schnell ergattern und da die Speisekarte ohnehin nicht sehr umfangreich ist, kommt man ruck-zuck zum begehrten Nudelgericht. Bestellt unbedingt einen frisch gepressten Orangensaft dazu, der schmeckt hier nämlich wirklich köstlich. Übrigens: Für den süßen Abschluss gibt es direkt vor dem Restaurant einige Straßenstände, die leckere Thai-Desserts verkaufen. Muss man probiert haben.

Bangkok-bestes-Pad-Thai-Thip-Samai

Bangkok-bestes-Pad-Thai-Thip-Samai-2

Bangkok-bestes-Pad-Thai-Thip-Samai-3

Bangkok-beste-Nachspeise

Nähere Infos zum Thip Samai

Preise: Pad Thai für etwa 80 Baht, Orangensaft für 160 Baht
Adresse: 313 Th Maha Chai, PranakornBangkok 10200Thailand
Öffnungszeiten: täglich 17 bis 2 Uhr

4. Die coolste Rooftop Bar in Bangkok: Above Eleven

In Bangkok gibt es Rooftop Bars wie Sand am Mehr. Wir haben euch in diesem Artikel einige davon vorgestellt. Die Bar mit dem besten Gesamtpaket ist allerdings definitiv nicht die berühmte Hangover Bar, sondern die viel unbekanntere Bar namens Above Eleven. Der Blick ist zwar nicht ganz so spektakulär, dafür ist die Atmosphäre viel gemütlicher und die Preise wirklich in Ordnung. Können wir von ganzem Herzen empfehlen!

Nähere Infos zum Above Eleven

Preise: Cocktails (Mojito, Long Island Icetea und ähnliche) ca. 280 THB (plus Service Charge und Tax). Bier (Singha) ca. 180 THB.
Dresscode: Männer dürfen weder ärmellose Shirts noch offene Schuhe tragen.
Adresse: 38/8 Soi Sukhumvit 11, Khlong Tan Nuea, Khet Vadhana, Bangkok 10110, Thailand. Die nächstgelegene MRT-Station ist „Nana“.

5. Das beste Hipster-Frühstück in Bangkok: Luka

Thailand ist nicht unbedingt als Hotspot für westliches Frühstück bekannt. Wir haben uns in Bangkok allerdings auf die Suche gemacht und haben einen Insider-Tipp für euch gefunden: Im Luka Bangkok wird ganz hervorragendes Frühstück serviert: von der Açai-Bowl bis hin zu Shakshuka. Wir waren wirklich im 7. Himmel! Dazu gibt’s leckeren Kaffee – ein Traum für Frühstücksfans wie wir es sind.

Das Luka befindet sich übrigens im Inneren eines Interior-Ladens, der uns vom ersten Moment an begeistert hat! Wir hätten am liebsten gleich ganz viele Souveniers mitgenommen. Falls ihr also in Bangkok einmal Abwechslung vom Hotel-Frühstück oder dem einfallslosen Banana-Pancake braucht: Besucht das Luka – ihr werdet es nicht bereuen!

Luka Bangkok Hipster Frühstück

Nähere Infos zum Café Luka in Bangkok

Preise: Nicht ganz günstig: Insgesamt haben wir 950 Baht für 2 Frühstücksgerichte und 2 Cappucino bezahlt.
Adresse: 64/3 Pan Rd, Khwaeng Silom, Bangkok, Thailand
Öffnungszeiten: Montag-Freitag: 10:00-19:00, Samstag und Sonntag: 9:00-19:00.

6. Flower Market: Der wohl hübscheste Markt in ganz Bangkok

Nicht unbedingt ein Geheimtipp, aber trotzdem ein schöner Markt. Wer eine Abwechslung zu den üblichen Lebensmittel-Märkten sucht, sollte sich den Blumenmarkt Pak Khlong Talat ansehen. Hier kaufen Thais Blumenschmuck für Haus und Auto, Blumensträuße für die Liebste oder Hochzeitsgestecke. Untertags, als wir dort waren, geht es vergleichsweise ruhig zu. Gegen Abend soll der Markt am lebendigsten sein.

DSC_3578

Bangkok-Flower-Market-2

Bangkok-Flower-Marke-3

Nähere Infos zum Blumenmarkt in Bangkok

Adresse: Jakkrapet RoadBangkokThailand (erreichbar mit dem Chao Phraya Express Boat bis zur Station Memorial Bridge)
Öffnungszeiten:
24/7

7. Chatuchak Night Market: Die Alternative zum Wochenendmarkt

Alle Bangkok-Reisende reden von Chatuchak-Wochenendmarkt, doch wenige wissen, dass der größte Markt Bangkoks seit einiger Zeit schon am Freitag Abend seine Pforten öffnet. Dann, wenn sich hier fast ausschließlich junge Thais tummeln, und die Sonne nicht vom Himmel brennt, ist die beste Zeit für einen Besuch.

Chatuchak-Night-Market-1

Chatuchak-Night-Market-2

Chatuchak-Night-Market-3

Nähere Infos zum Chatuchak Friday Market

AdresseKampaengphet 3 Road, Khet ChatuchakBangkok 10900Thailand (erreichbar über die MRT-Station Chatuchak)
Öffnungszeiten: Freitag ca. 18 bis nach Mitternacht, peak time ist etwa gegen 22 Uhr

8. Das W Hotel Bangkok: Unser Lieblingshotel in Bangkok

Als wir nach dem langen Flug die Vorhänge unserer Zimmerfenster zur Seite geschoben hatten, ist uns erst einmal die Luft weggeblieben. Das W Hotel Bangkok stellt so ziemlich alles in den Schatten, was wir bisher in Südostasien erlebt haben. So muss ein Hotel sein und nicht anders.

W-Hotel-Bangkok-Suite

W-Hotel-Bangkok-Aussicht

Oh, wir können gar nicht genug schwärmen. Hier stimmt jedes Detail: die Pflegeprodukte im Bad sind von der sündteuren Marke Bliss, der Pool wird mit Unterwasser-Musik beschallt, die Fußmatten werden tageszeitabhängig gewechselt (Good Morning, Good Afternoon, Good Evening). Es war tatsächlich jedes Mal eine Wohltat, vom lauten, hektischen Bangkok in dieser kleinen Oase anzukommen. Wer ein etwas anderes Hotel in Bangkok sucht, wird sich hier ganz bestimmt wohl fühlen, das versprechen wir euch.

W-Hotel-Bangkok-Badezimmer

Und als wir dachten, es könnte besser nicht mehr werden, kam das Frühstück. Unser Herz tanzt. Von Quiche Lorraine über zig Joghurt-Varianten im Einmachglas, Donuts, Pancakes, Muffins, den leckersten Früchten, dutzenden warmen Speisen, verschieben Brotsorten, Säften in kleinen Glasflaschen und einer Müslibar war alles vorhanden, was man sich so wünschen kann. Wer Lust auf asiatisches Essen hat, kann sich durch die Suppen und warmen Gerichte kosten. Und dann gab es natürlich auch Sushi. Absoluter Frühstückshimmel.

W-Hotel-Bangkok-Frühstück-1

W-Hotel-Bangkok-Frühstück

Die Preise sind natürlich ziemlich hoch – immerhin ist W Hotel Bangkok eines der besten Hotels der Stadt. Wir sind allerdings der Meinung, dass man hier wirklich etwas für sein Geld geboten bekommt.

Link: W Hotel Bangkok.

 

Kennt ihr auch unser Bangkok-Video?

Weitere Bangkok-Reiseberichte von uns

Noch mehr Geheimtipps für Bangkok gesucht?

Stefan vom Blog Faszination Südostasien hat gemeinsam mit Florian vom Reiseblog Flocblog ein Buch über Bangkok geschrieben.

Hier gelangst du zum Buch: 555 Tipps für Bangkok


Was sind eure Geheimtipps für Bangkok? Wir freuen uns auf eure Kommentare und Erfahrungen!

Vielen Dank an das W Hotel Bangkok, das uns freundlicherweise für eine Nacht eingeladen hat. Unsere Meinung bleibt davon unberührt.