Morgens in der Bregenzer Altstadt frühstücken, mittags in den Bergen wandern und nachmittags in den See springen: Wenn wir ein Wort nennen müssten, das die Region Bodensee-Vorarlberg in Österreich am besten beschreibt, dann wäre das „vielseitig“.

Kürzlich haben wir euch ja schon unsere Tipps für Bregenz verraten. Heute soll es um die gesamte Region Bodensee-Vorarlberg mit den Städten Bregenz, Dornbirn und Felkirch gehen. Von den Berggipfeln in Dornbirn bis zum Sonnenuntergang am Seeufer in Bregenz – hier kommen unsere Tipps und Highlights für ein Wochenende am Bodensee.

Karren Wandern Ausblick

1. Bregenz: Kunsthaus, Oberstadt & Co.

Ein Besuch der Landeshauptstadt Bregenz ist ein absolutes Muss, wenn ihr in der Region Bodensee-Vorarlberg zu Gast seid. Bregenz ist ein hübsches, kleines Städtchen, das direkt am See gelegen ist. All unsere Tipps für Bregenz haben wir euch detailliert bereits in diesem Artikel beschrieben.

Unsere Top 3 Tipps für Bregenz

Spaziergang durch die Oberstadt

Unser liebstes Stadtviertel in Bregenz! Man darf Bregenz nicht verlassen, ohne einmal durch die hübschen Gässchen der historischen Oberstadt spaziert zu sein. Restaurants oder Shops gibt es keine – dafür ganz viel Flair und Charme!

Oberstadt Bregenz Tipps

Besuch der bekannten Museen

Das Kunsthaus Bregenz und das Vorarlberg Museum befinden sich in unmittelbarer Nähe zueinander und sind wirklich sehenswert. Das Kunsthaus zeigt Ausstellungen zeitgenössischer Künstler, während sich im Vorarlberg Museum alles um das Bundesland Vorarlberg dreht. Allein schon aufgrund der spannenden Architektur lohnt sich ein Besuch beider Museen.

Kunsthaus Bregenz Erfahrungen

Museen Tipps Vorarlberg

Den Sonnenuntergang am See erleben

In Bregenz gibt es wundervolle Plätze, um den Sonnenuntergang am See zu erleben. Wir waren bei den beliebten „Sunset-Stufen“ – unter Einheimischen auch als „Molo“ bekannt. Wenn es euch hoch hinaus zieht, dann könnt ihr z.B. zum Restaurant „Fritsch am Berg“ fahren. Von der Restaurant-Terrasse hat man einen schönen Blick auf den See – allerdings nur, wenn ihr das Glück habt, einen Platz ganz vorne zu ergattern. Wenn ihr der Straße weiter bergauf folgt, wird die Sicht auf den Bodensee sogar noch besser. Wir haben uns ganz einfach eine einsame Wiese ausgesucht und den Sonnenuntergang in Anwesenheit einiger Kühe genossen.

Sonnenuntergang Fritsch am Berg

2. Hard am Bodensee: Tretbootfahren

Was wäre ein Sommer ohne einen Sprung vom Tretboot in den See? Für einen Ausflug mit dem Tretboot können wir euch den Bootsverleih im ruhigen Ort Hard am Bodensee sehr empfehlen. Kleiner Tipp: ihr müsst hier erst am Strandbad Hard vorbei fahren (bzw. treten). Bis ihr tatsächlich am Bodensee seid, dauert es ein wenig. Wenn wir nochmal kommen, würden wir gleich mindestens 2 Stunden für einen Ausflug einplanen.

Hard könnt ihr übrigens ganz einfach mit dem Fahrrad von Bregenz aus in etwa 25 Minuten erreichen. Wir hatten das Glück, dass wir uns welche in unserem Hotel in Bregenz, das Hotel Schwärzler, ausleihen konnten.

Schwimmen am Bodensee

3. Feldkirch: Spaziergang durch die Altstadt

Etwa eine halbe Stunde mit dem Auto von Bregenz entfernt liegt das hübsche Städtchen Feldkirch. Oberhalb der Altstadt thront die mittelalterliche und ziemlich gut erhaltene Schattenburg. Für eine Besichtigung waren wir leider zu spät (das Museum schließt selbst im Sommer bereits um 17 Uhr), dennoch konnten wir von oben einen hübschen Sonnenuntergangsausblick auf Feldkirch genießen. In der Burg gibt es übrigens ein Restaurant, die Schlosswirtschaft Schattenburg. Das haben wir zwar nicht getestet, hat jedoch sehr urig ausgesehen.

Schattenburg Feldkirch

Wir haben stattdessen im Zentrum der Altstadt gespeist, und zwar im Rauch. Fazit: hervorragende Gerichte, sehr nettes Personal und die Atmosphäre mitten auf dem Hauptplatz ist natürlich wundervoll. Können wir wirklich empfehlen.

Feldkirch Altstadt

Noch ein Tipp: Wenn ihr wie wir das Glück habt, im Sommer in Feldkirch zu Besuch zu sein, dann dürft ihr das Poolbar Festival auf keinen Fall verpassen. Das Poolbar Festival ist ein, wie wir es nennen würden, alternatives Musikfestival. Schon der Weg zum Festivalgelände ist ziemlich einzigartig. In diesem Jahr führt ein langer Steg einmal quer über die Blumenwiese. Die Architektur des Geländes sieht jedes Jahr anders aus. Das Poolbar Festival geht im Juli und August ca. sieben Wochen lang im Alten Hallenbad Feldkirch über die Bühne. Und ja, das ist wirklich ein altes Hallenbad. Verrückt oder?

Poolbar Feldkirch

Poolbar Festival Feldkirch

4. Dornbirn: Wandern am Karren

Keine 20 Minuten dauert die Autofahrt von der Bregenzer Innenstadt bis zur Talstation der Karrenseilbahn Dornbirn. Die Seilbahn führt auf direktem Weg zum Gipfel des Dornbirner Hausbergs, dem Karren. Oben angekommen hat man nicht nur einen fantastischen Blick auf die Region samt Bodensee, sondern auch die Möglichkeit, mehrstündige Wanderungen durch die Berge zu unternehmen. Wir haben uns für die Staufenrunde entschieden, die in ca. 2 1/2 Stunden einmal rund um den Karren führt.

Karren Ausblick

Karren Wandern


Wir wurden von der Region Bodensee-Vorarlberg in Zusammenarbeit mit Vorarlberg Tourismus an den Bodensee eingeladen. Vielen, vielen Dank für die tolle Zeit –  wir haben es sehr genossen!

Wart ihr auch schon einmal in der Region und habt noch weitere Tipps für ein Wochenende am Bodensee? Wir freuen uns auf weitere Erfahrungsberichte!