Liebe auf den ersten Blick – so würden wir das Gefühl beschreiben, das uns ereilt hat, als wir an unserem ersten Abend in Bamberg den vielleicht bisher schönsten Sonnenuntergang unserer Franken-Reise bestaunen durften. Dieser positive erste Eindruck hat sich in den darauffolgenden Tagen bestätigt: Bamberg ist nämlich traumhaft schön.

Falls du also auf der Suche nach einem Städtchen für einen Wochenendtrip bist, dann können wir dir eine Reise nach Bamberg von ganzem Herzen empfehlen. Was es dort alles zu sehen und zu machen gibt und was Bamberg mit Venedig gemeinsam hat, verraten wir dir in diesem Blogartikel.

1. Weshalb wir uns in Bamberg verliebt haben

Kennst du diese Orte, deren Flair dich auf Anhieb begeistert ohne dass du noch genau beschreiben kannst, weshalb das so ist? Mit Bamberg und uns war das so. Nein, es hat wahrlich nicht lange gedauert, bis wir uns in Bamberg verliebt haben. Bamberg ist nämlich eine perfekte Kombination aus allem, was wir an Städten mögen.

Zunächst einmal: Bamberg hat wunderschöne Fachwerkhäuser. Ja, ganz ehrlich, für uns, die wir aus dem barocken Wien kommen, ist das eine Sache, die uns an Städten richtig gut gefällt. Fast noch besser: Bamberg hat auch Wasser. Durch die Stadt fließt nämlich die Regnitz und zwar gleich mit mehreren Flussarmen bzw. Kanälen. (Dazu, dass man in Bamberg tatsächlich mit einer venezianischen Gondel fahren kann, kommen wir noch.) Drittens: Bamberg ist eine unfassbar lebendige und junge Stadt. Gut, wir waren auch an einem Wochenende in Bamberg. Aber selbst wenn man sich die Wochenendpartygäste wegdenkt, bleiben immer noch jede Menge Menschen übrig.

Vielleicht lag es auch an den überdurchschnittlich heißen Temperaturen an diesem Juni-Wochenende unseres Besuchs, aber Bamberg hat auf uns ein ganz besonderes, fast schon mediterranes Flair ausgestrahlt.

Bamberg Tipps

2. Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für ein Wochenende in Bamberg

Auch wenn es für uns persönlich in erster Linie die lebendige Atmosphäre ist, die Bamberg auszeichnet, so gibt es natürlich einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Ein Wochenende (also zwei Nächte) sind unserer Meinung nach ideal, um einen Einblick in diese wunderschöne Stadt zu bekommen.

Mit der Gondel durch Klein Venedig

Das mit Abstand romantischste Erlebnis an unserem Wochenende in Bamberg war unsere Gondelfahrt auf der Regnitz. Kaum zu glauben, aber in Bamberg gibt es tatsächlich eine venezianische Gondel, in der du Bamberg vom Wasser aus entdecken kannst. Und das Beste daran: Dahinter steht keine Geldmaschinerie, sondern ein Mann, der seine Sache seit Jahrzehnten mit einem beeindruckenden Ausmaß an Herzblut und Leidenschaft macht.

Vor 25 Jahren hat Gondoliere Jürgen sein Schmuckstück aus Venedig nach Bamberg importiert – ohne die leiseste Ahnung zu haben, dass es drei Jahre benötigt, bis man überhaupt imstande ist, so ein Ding zu lenken. Keine Sorge: Mittlerweile macht er seine Sache exzellent. Und er hat auch eine zweite Gondel angeschafft, sodass eine Gruppe von bis zu 12 Personen gleichzeitig fahren kann. Die Nachfrage nach einer Gondelfahrt in Bamberg ist übrigens hoch: Jürgen verrät uns, dass er problemlos den ganzen Tag Gondel fahren könnte und immer voll wäre, wenn er das wollte.

Infos zur Gondelfahrt auf der Regnitz

Gondoliere Jürgen führt seine Gondel nur am Wochenende (Freitag, Samstag und Sonntag) aus. Mit 60 Euro pro Gondel (max. 6 Personen) ist man für eine halbe Stunde dabei. Alle weiteren Infos findest du auf dieser Website.

Klein Venedig Bamberg

Gondel mieten Bamberg

Turm des Schloss Geyerswörth

19:38 Uhr: Wir stehen mit zwei Schlüsseln – einer davon überdimensional groß – vor dem Schloss Geyerswörth und blicken in die Höhe.
19:43 Uhr: Wir erreichen keuchend den von der Sonne auf gefühlt 40 Grad erhitzten Schlossturm.
19:44 Uhr: Wir sind uns einig, den schönsten Sonnenuntergang seit langem vor uns zu sehen.

Der Ausblick vom Turm des Schloss Geyerswörth auf die Altstadt Bambergs samt Rathaus ist zu schön um wahr zu sein. Leider ist er derzeit der Allgemeinheit vorenthalten. Die gute Nachricht: Man hat uns bestätigt, dass daran gearbeitet wird, den Turm des Schloss Geyerswörth wieder frei zugänglich zu machen. Wir drücken dir schon einmal virtuell die Daumen!

Schloss Geyerswörth

Altes Rathaus

Das Postkartenmotiv in Bamberg ist schnell gefunden: Das gotisch-barocke Alte Rathaus mit seinem Fachwerk-Anbau zieht sofort alle Blicke auf sich. Kein Geheimtipp, aber dennoch empfehlenswert: Einen schönen Blick auf das Alte Rathaus hast du von der gegenüberliegenden Brücke, dem Geyerswörthsteg.

Altes Rathaus Bamberg

Sehenswürdigkeiten Bamberg

Domplatz: Bamberger Dom, Alte Hofhaltung & Neue Residenz mit Rosengarten

Einen Platz, den man unbedingt gesehen haben muss, wenn man in Bamberg ist, ist der Domplatz, der sich etwas erhöht auf einem Hügel befindet. In unmittelbarer Nähe des Domplatzes sind gleich mehrere bedeutende Sehenswürdigkeiten angesiedelt.

Der Name verrät es schon: Auf dem Domplatz steht zunächst einmal der Bamberger Dom mit seinen charakteristischen vier Kirchtürmen. Es lohnt sich auf jeden Fall einen Blick hineinzuwerfen, denn dieser Sakralbau ist nicht nur von außen einfach gigantisch.

Auf dem Domplatz befindet sich auch der Eingang zur Alten Hofhaltung, einem historischen Gebäudekomplex. Teile der Alten Hofhaltung stammen noch aus dem 11. Jahrhundert.

Last but not least: die Neue Residenz samt Rosengarten. Aus Zeitgründen haben wir die Räumlichkeiten der Residenz leider nicht gesehen. (Dass man in Bamberg viel machen kann, hatten wir erwähnt?) Doch was wir von ganzem Herzen empfehlen können, ist ein Zwischenstopp im Rosengarten. Dort sind nicht nur Tausende Rosen zu bestaunen, sondern du hast von hier auch einen wirklich schönen Blick auf die Stadt.

Domplatz Bamberg

Gärtnerstadt

Ziemlich coole Sache: Das Bamberger Stadtbild ist geprägt von unzähligen Stadtgärtnereien, in denen sich die Einwohner Bambergs ihr Obst und Gemüse für den täglichen Gebrauch abholen. Dieses Viertel, die sogenannte „Gärtnerstadt“, kannst du besuchen.

Es gibt einen Rundweg, der dich zu 18 Themenstationen führt. Alternativ kannst du natürlich auch gezielt Gärtnereien ansteuern, so wie wir das gemacht haben. Unser Weg führte uns zum Biohof von Sebastian Niedermaier. So viel frisches, ehrliches Biogemüse und mittendrin eine Menschenschlange: Jung und Alt kommen hier nämlich mit Baumwoll-Sackerl (bzw. Beutel wie man ja in Deutschland sagt) vorbei und erledigen den täglichen Obst- und Gemüse-Einkauf. Das nennen wir mal regional!

Bioland Gärtnerei Sebastian Niedermaier

Adresse: Mittelstraße 42, 96052 Bamberg
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Samstag von 9 bis 13 Uhr, Mittwoch und Freitag von 14 bis 19 Uhr

Tipp: Die BAMBERGcard

Eventuell kann sich für dich der Kauf der BAMBERGcard lohnen: Mit der Karte kannst du an einer 2-stündige Stadtführung („Faszination Weltkulturerbe“) teilnehmen, die dich zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten bringt. Außerdem erhältst du Eintritt in sieben Museen und fährst kostenlos mit Bus & Bahn.

3. Kulinarik in Bamberg: Spezialitäten und Restauranttipps

Restaurant Kleehof

Am Rande der Gärtnerstadt, genauer gesagt im Restaurant Kleehof, durften wir ein hervorragendes Abendessen genießen. Das Restaurant gehört zum sehr empfehlenswerten Hotel Europa, in dem wir genächtigt haben (Details am Ende des Artikels).

Serviert werden köstliche Gerichte aus regionalen und saisonalen Zutaten – das vegane Menü war ein Gedicht! Sehr zu loben ist auch der freundliche und kompetente Service. Unser Kellner hat uns beiden richtig leckere Weine nach unserem Geschmack ausgesucht. Und weil das Auge ja bekanntlich mitisst, verdient auch die Kreativität beim Anrichten der Speisen eine Erwähnung – einfach top!

Adresse: Untere Königstraße 6, 96052 Bamberg
Preise: Veganes Menü in 3 Gängen 29 Euro pro Person

Restaurant Kleehof Bamberg

Rauchbier im Schlenkerla

Ungeschriebenes Gesetz: Als Biertrinker, der nach Bamberg kommt, musst du Rauchbier probieren. Und ja, falls du jetzt an Geräuchertes denkst, dann liegst du völlig richtig: Beim Brauen von Rauchbier wird nämlich das Malz durch den Rauch von Buchenholz getrocknet – ein Vorgang, der dem Rauchbier seinen typischen rauchigen Geschmack verleiht.

Der beliebteste Ort, um das Bamberger Rauchbier zu probieren, ist das Schlenkerla in der Dominikanerstraße. Dass diese Brauereigaststätte weltberühmt ist, merkst du schon von Weitem an der Menschenmenge, die sich an warmen Tagen vor dem Lokal versammelt und genüsslich das ein oder andere „Aecht Schlenkerla Rauchbier“ trinkt.

Adresse: Dominikanerstraße 6, 96049 Bamberg

Schlenkerla Bamberg

Spezialkeller

Jetzt kommt ein kurioses, aber wichtiges Detail am Rande: Was bei uns in Österreich der Gastgarten ist, ist in Deutschland der Biergarten. Aber richtig verwirrend wird es erst in Bamberg: Dort sagt man zu einem Biergarten nämlich Keller. Verrückt, oder? Man sagt also, man geht „auf den Keller“ und in Wahrheit sitzt man unter Kastanienbäumen und hat eine Fernsicht auf Bamberg. Das soll mal einer verstehen.

Der Spezialkeller ist jedenfalls eine Institution in Bamberg – und das wundert uns auch nicht, denn der Platz mit Ausblick auf Bamberg ist wirklich ein Traum. Kuriosität Nr. 2: In Bamberg darf man üblicherweise sein Essen selbst mitbringen. Aber keine Sorge: Man kann natürlich auch vor Ort bestellen.

Adresse: Sternwartstraße 8, 96049 Bamberg

Spezikeller Bamberg

Zuckerstück

Auf der Suche nach einem schnellen Espresso Macchiato kamen wir ganz zufällig beim Café Zuckerstück vorbei – und hatten auch schon unser Lieblingscafé in Bamberg gefunden. Hier gibt’s nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern das Café Zuckerstück ist auch ein Paradies für Interior-Fans wie wir es sind. Man kann es uns nicht verübeln, dass wir von dort eine kleine Vase mit nach Wien genommen haben, die jetzt unseren Esstisch ziert, oder?

Adresse: Obere Sandstraße 4, 96049 Bamberg

Buonissimo: Hervorragendes Eis

Nomen est omen: Im Buonissimo haben wir uns gleich zwei Mal ein leckeres Eis gegönnt. An dieser Stelle eine große Empfehlung für das Pistazieneis. Kathi ist der Meinung, es wäre das mit Abstand beste gewesen, dass sie jemals gegessen hätte.

Adresse: Hauptwachstraße 10, 96047 Bamberg

Eisdiele Bamberg

4. Regional einkaufen in Bamberg

In der Innenstadt ist der Wochenmarkt definitiv einen Besuch wert. Er findet von Montag bis Samstag von 7 bis 18 Uhr entlang des Grünen Markts statt.

Hier auch noch ein paar Shops in der Innenstadt, die wir sehr empfehlen können:

Schneiders Hutmanufaktur

Ganz tolle, handgefertigte Hüte kannst du in dieser kleinen Hutmanufaktur kaufen.
Adresse: Grüner Markt 12, 96047 Bamberg

Dirndl’Lirium

Einmal etwas anderes: Schrille Trachtenoutfits aus balinesischen Stoffen gibt’s im Dirndl’Lirium.
Adresse: Obere Sandstraße 19, 96049 Bamberg

Confiserie Storath

Für Naschkatzen: Köstliche, handgefertigte Pralinen.
Adresse: Lange Straße 24, 96047 Bamberg

Mohrenhaus

Über den Namen lässt sich streiten, doch dafür gibt es im Mohrenhaus wirklich tolle Mitbringsel. Lohnt sich für einen kurzen Zwischenstopp!
Adresse: Obere Brücke 14, 96047 Bamberg

Die Bierothek

Hast du dich schon einmal gefragt, wie Bier mit Gurke schmeckt? Nein? Wir bis vor Kurzem ehrlicherweise auch nicht. Aber dank Craft Beer Brauer David Hertl sind wir in den Genuss gekommen. Wir wagen einmal zu behaupten: Er gilt zurecht als der verrückteste Bierbrauer Frankens. Seine Biere kannst du in der Bierothek-Filiale in der Unteren Königsstraße kaufen, die er leitet. Dort findest du auch mehr als 350 weitere Biere aus der ganzen Welt.

Jetzt, da wir David kennengelernt haben, wagen wir einmal zu behaupten, dass die Bierseminare, die er regelmäßig anbietet, ein ziemliches Erlebnis sind. Wir haben selten jemanden getroffen, der mit so viel Leidenschaft und Herzblut bei der Sache ist.

Adresse: Untere Königstraße 1, 96052 Bamberg
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr

Bierothek Bamberg

5. Unser Hoteltipp für Bamberg

Für zwei Nächte war das Hotel Europa in Bamberg unser Zuhause auf Zeit. Das Hotel Europa ist ein sehr liebevoll und familiär geführtes Hotel am Rande der Altstadt: Zu Fuß bist du in 10 Minuten beim Alten Rathaus. In unserem gemütlichen Zimmer haben wir uns auf Anhieb wohlgefühlt.

Dass man sich hier so willkommen fühlt, liegt auch am Personal: Vom Empfang bis zum Service beim Abendessen war hier jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ausgesprochen zuvorkommend.

Ein großes Lob verdient das Frühstück: Das ist für ein Hotel dieser Größe wirklich phänomenal. Am liebsten hätten wir uns dort stundenlang aufgehalten: Es gibt wirklich alles was das Herz begehrt, darunter unfassbar viele Selbstgemachtes.

Hier kannst du das Hotel buchen: Hotel Europa


Transparenz: {Werbung} Dieser Blogartikel entstand in Zusammenarbeit mit FrankenTourismus. Im Frühling und Sommer 2018 bereisen wir im Rahmen der Kampagne „14 cities“ insgesamt 14 fränkische Städte.

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Warst du vielleicht schon einmal in Bamberg und warst ebenso begeistert von der Stadt wie wir es sind? Vielleicht hast du ja noch weitere Tipps für Bamberg? Oder planst du ebenfalls einen Roadtrip durch Franken? Lass uns gerne deine Fragen oder Erfahrungsberichte da – wir freuen uns!