Gesucht: Ein Wochenendausflug ins Nachbarland. Nicht zu weit weg. Bisschen Abenteuer. Gutes Essen. Gemütliche Innenstadt. Gefunden: Brünn in Tschechien. „Prag kann jede/r“, dachten wir uns und entschieden uns ziemlich spontan für die kleine Schwester Brünn. Die kann zwar in puncto Sehenswürdigkeiten ganz klar nicht mithalten, aber das macht gar nichts, denn dafür hat Brünn andere Vorzüge.

In diesem Blogartikel zeigen wir dir, was du in Brünn alles erleben kannst, welcher Ausblick auf die Stadt uns so richtig begeistert hat und wo wir den besten Kaffee getrunken haben. Hier kommt unser persönlicher Reiseguide für Brünn mit unseren besten Tipps für deine Städtereise.

1. Städtereise nach Brünn: Das erwartet dich

Die sympathische Stadt Brünn liegt gerade einmal zwei Autostunden von Wien entfernt und ist das ideale Ziel für eine kurze Städtereise, wie wir finden. Schlag dir gleich einmal aus dem Kopf, dass du in Brünn die tollsten Sehenswürdigkeiten entdecken kannst. Klar gibt es einige sehenswerte Orte, doch Brünn aufs Sightseeing zu reduzieren, käme der Stadt nicht gerecht.

Es ist vielmehr das gemütliche, authentische Flair, das wir an Brünn schätzen. Tschechisches Lebensgefühl ganz ohne dem touristischen Überdrüber, das man aus Prag kennt – das ist Brünn. Das Zentrum von Brünn ist überschaubar. Selbst Orientierungslose finden sich schnell zurecht, versprochen.

In optischer Hinsicht erinnert das Zentrum Brünns ein wenig an Wien: Viele Jahrhundertwendehäuser könnten genauso gut im ersten Bezirk Wiens stehen. Das Straßenbild gepaart mit dem tschechischen Flair macht Brünn zu einem sehr spannenden Reiseziel. Brünn ist niemals überfüllt und daher für alle, die es gerne gemütlich mögen, ideal.

Wir empfehlen dir übrigens, eine Nacht in Brünn zu bleiben. In dieser Zeit kannst du ziemlich viel sehen, ohne dich allzu sehr stressen zu müssen.

Brünn Tipps

2. Sehenswürdigkeiten in Brünn

Brünn hat keine Karlsbrücke (wie auch ohne Fluss), keinen übermäßig prunkvollen Dom und auch die Brünner Burg ist nicht so eindrucksvoll wie ihr Prager Pendant. Was wir damit sagen möchten: In Brünn darfst du dir keine Superlative erwarten. Die Stadt punktet viel eher mit ihrem gemütlichen Flair. Dennoch gibt es einige hübsche Sehenswürdigkeiten, die du auf keinen Fall verpassen solltest.

Festung Špilberk

Das Wahrzeichen Brünns ist die Festung Špilberk, welche sich auf der gleichnamigen Anhöhe befindet. Der kurze Spaziergang hinauf zur Festungsanlage gehört zum Pflichtprogramm bei einer Brünn-Reise. Von oben genießt du einen tollen Blick auf Brünn, wenngleich unser Aussichtsfavorit ein anderer Ort ist (aber dazu gleich mehr).

Leider haben wir die Festung, die aus dem 13. Jahrhundert stammt und einst das gefürchtetste Gefängnis der Österreichischen Monarchie beherbergte, aus Zeitgründen nicht von innen besichtigt. Was natürlich sehr schade ist, da sie aktuell eines der wichtigsten Kulturzentren des Landes ist und mehrere Museen darin untergebracht sind. Im Sommer finden im Innenhof der Burg außerdem regelmäßig Opernaufführungen statt.

Infos zum Besuch der Festung Špilberk

Öffnungszeiten: Der Festungsberg ist rund um die Uhr begehbar. Für die Öffnungszeiten der Festung selbst samt Aussichtsturm schau am besten auf die offizielle Website.
Anfahrt: Von der Innenstadt bis zur Festung bist du etwa 20 Minuten zu Fuß unterwegs. Alternativ gibt es am Fuße des Bergs, in der Gorazdova-Straße, einige Parkplätze.

Spilberk Ausblick

Turm des Alten Rathauses

Den unserer Meinung nach schönsten Ausblick über Brünn hast du vom 63 Meter hohen Turm des Alten Rathauses („Stará radnice“). Eine interessante Treppenkonstruktion führt dich im Inneren des Turms in die Höhe. Von oben kannst du in alle Himmelsrichtungen blicken. Da du dich hier mitten im Zentrum befindest, bist du auch ziemlich nahe an der imposanten Kathedrale St. Peter und Paul dran. Unser Tipp: Besuche den Turm wenn möglich kurz vor Sonnenuntergang, wenn die Sonne die Stadt in ein tolles Licht taucht.

Es lohnt sich übrigens auch, einen Blick auf den Eingang des Alten Rathauses zu werfen. Das steinerne Eingangsportal mit seinen fünf Türmchen aus dem 16. Jahrhundert ist eines der bekanntesten Fotomotive Brünns.

Infos zum Besuch des Alten Rathauses

Eintritt: 70 CZK pro Person
Öffnungszeiten: Erkundige die am besten vor Ort nach den aktuellen Öffnungszeiten, da diese je nach Jahreszeit wechseln. Bis nach Sonnenuntergang hat der Turm aber jedenfalls offen.
Adresse: Radnická 8, 602 00 Brno

Altes Rathaus Brünn

Ausblick Brünn

Bauernmarkt am Krautmarkt

Klingt kurios, doch dieser sehenswerte Platz im Zentrum heißt wirklich Krautmarkt. Täglich außer montags geht hier ein toller Bauernmarkt über die Bühne: Regionale Bäuerinnen und Bauern kommen zusammen und verkaufen ihre Ware, darunter Obst, Gemüse, Honig, Most und Blumen. Anders als in vielen anderen Städten macht dieser Markt einen sehr authentischen Eindruck.

Infos zum Besuch des Bauernmarkts

Öffnungszeiten: Täglich außer Montag ab 9 Uhr
Adresse: Zelný trh, 601 67 Brno

Markt Brünn

Villa Tugendhat

Bis vor kurzem haben wir noch niemals die Erfahrung gemacht, eine Sehenswürdigkeit mangels Kapazitäten nicht besuchen zu können. Doch dann kam die Villa Tugendhat. Diese moderne Villa in einem Brünner Randbezirk ist derart populär, dass man sich (Achtung, festhalten) Monate (!) vorher für eine Führung anmelden muss. Nicht Tage oder Wochen, nein Monate.

Die Villa Tugendhat genießt in Brünn aufgrund ihrer großen geschichtlichen Bedeutung Kultstatus. Sie wurde Ende der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts im Auftrag des jüdischen Ehepaars Tugendhat erbaut. Mit ihrer modernen Architektur und den riesigen Fensterfronten gilt sie heute als eine der bedeutendsten Villen der Welt.

Da wir nicht zu der Sorte von Menschen gehören, die ihre Städtereisen schon Monate vorher planen, kamen wir leider nicht in den Genuss einer Führung durch die Villa. Was allerdings jederzeit während der Öffnungszeiten bei Tageslicht möglich ist, ist ein Besuch des Gartens. Vom Garten aus kannst du immerhin von außen einen Blick in die Räumlichkeiten wagen. So ehrlich müssen wir aber sein: Wenn man schon einmal davor steht und nur von außen hineinspähen kann, ist das wirklich nur der halbe Spaß.

Infos zum Besuch der Villa Tugendhat

Wichtig: Führungen müssen 3 bis 4 Monate im Voraus gebucht werden! Der Eintritt in den Garten ist ohne Reservierung möglich. Nähere Infos findest du auf der Website.
Eintritt zum Garten: 50 CZK pro Person
Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr; im Januar und Februar von 9 bis 17 Uhr und zusätzlich auch am Dienstag geschlossen; an bestimmten Feiertagen (z.B. Weihnachten, Neujahr) geschlossen
Adresse: Černopolní 45, 613 00 Brno

Villa Tugendhat

Kathedrale St. Peter und Paul mit Turmbesteigung

Nicht nur die wichtigste Kirche in Brünn, sondern eines der wichtigsten Bauwerke der Stadt ist die Kathedrale St. Peter und Paul. Die imposante Kathedrale dominiert neben der Festung das Stadtbild von Brünn – umso mehr, da sie auf dem Hügel Petrov erbaut ist.

Sehenswert ist der stilvolle, wenig überladene Kirchenraum. Lohnenswert ist auch eine Besteigung der 84 Meter hohen Türme. Allerdings müssen wir all jene enttäuschen, die sich eine weitläufige Aussichtsplattform erwarten. Das Gegenteil ist nämlich der Fall: Du hast bei beiden Türmen jeweils einen winzig kleinen Erker und somit eine relativ eingeschränkte Sicht. Trotzdem können wir die Turmbesteigung auf alle Fälle empfehlen.

Infos zum Besuch der Kathedrale St. Peter und Paul

Turmbesteigung: 40 CZK
Öffnungszeiten: Mai bis September von Montag bis Sonntag von 10 bis 18:30 Uhr und Sonntag von 12 bis 18:30 Uhr; Oktober bis April von Montag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr und Sonntag von 12 bis 17 Uhr.
Adresse: Petrov 9, 602 00 Brno

Aussicht Brünn

Obelisk im Denis-Park

Etwas unterhalb der Kathedrale befindet sich die Denis-Parkanlage. Obwohl der Park unserer Meinung nach etwas gepflegter sein könnte, ist er dennoch sehenswert, wie wir finden. Im Zentrum der Parkanlage ragt ein Obelisk aus dem 19. Jahrhundert in die Höhe. Er erinnert an das Ende der Napoleonischen Kriege.

Vom Denis-Park hast du außerdem einen weitläufigen Blick in den Süden von Brünn. Außerdem findest du am westlichen Eingang einen recht bekannten Fotospot mit Blick auf die „Rote Kirche“: Die Langzeitbelichtung, die du hier siehst, haben wir von dort aufgenommen.

3. Cafés und Restaurants in Brünn

Keine Brünn-Reise wäre perfekt ohne die passende kulinarische Begleitung. Wir haben die deftige tschechische Küche dieses Mal links liegen gelassen und uns eher auf die Suche nach jungen Spots gemacht.

SKØG Urban Hub

Die Hipster-Adresse Nummer eins in Brünn. Es gibt wohl kaum einen Reiseguide, in dem das SKØG Urban Hub nicht auftaucht. Schon bei unserem ersten Brünn-Besuch vor zwei Jahren haben wir uns in das puristische Design dieses Cafés verliebt.

Wenn du auf der Suche nach ausgezeichneten Kaffeespezialitäten in gemütlichem Ambiente bist, dann ist das SKØG die perfekte Anlaufstelle. Der Flat White war hervorragend – für uns der beste in ganz Brünn. Hungrig muss man das Café auch nicht verlassen, denn hier werden untertags einige Gerichte angeboten, darunter eine Tagessuppe oder auch Burger. Morgens gibt es ein wechselndes Frühstücksgericht. Bei uns war es Porridge, das wirklich sehr gut geschmeckt hat. Eine ausgiebige Brunchkarte sucht man aber definitiv vergeblich.

Adresse: Dominikánské náměstí 187/5, 602 00 Brno

Café Momenta

Ebenfalls eine tolle Adresse für einen guten Espresso in zentraler Lage ist das Café Momenta. Das sehr stylishe Café liegt direkt am Krautmarkt. Bei schönem Wetter kannst du von den Lounges vor dem Café direkt auf den Bauernmarkt blicken und das Treiben beobachten. Die Cheesecake schmeckte überraschend gut. Der Service könnte zwar etwas mehr auf Zack sein, aber wir hatten’s ja glücklicherweise nicht eilig.

Adresse: Zelný trh 314/2, 602 00 Brno

Café Pilát

Traditionelle tschechische Küche ist ja bekanntermaßen sehr deftig und ein ziemlicher Alptraum für all jene, die sich vegetarisch ernähren. Daher haben wir uns nach Alternativen umgesehen und wurden dank Julias Blogartikel fündig. Das Café Pilát serviert moderne, orientalisch inspirierte Küche. Auf der (sehr kleinen) Speisekarte standen bei unserem Besuch beispielsweise Kürbisrisotto oder ein Quinoa-Gericht mit Kohlsprossen (beides auf dem Foto zu sehen). Das Café Pilát ist aber kein rein vegetarisches Lokal, denn es gibt sehr wohl auch Gerichte mit Fleisch.

Die Preise sind schwer in Ordnung: Für uns beide (je ein Hauptgericht und ein alkoholisches Getränk) bezahlten wir insgesamt 500 CZK.

Adresse: Kapucínské náměstí 301/7, 602 00 Brno

Industra Coffee

Ein ungewöhnliches Café in ungewöhnlicher Lage ist das Industra. Der Name verrrät es schon: Man befindet sich mitten im Industrieviertel. Aber nicht nur das: Das Café selbst ist auch in einer Art Lagerhalle untergebracht. Weil es etwas abseits des touristischen Zentrums gelegen ist, wird das Industra vorwiegend von Locals besucht.

Der Kaffee im Industra ist hervorragend und die MitarbeiterInnen waren bei unserem Besuch ausgesprochen freundlich.

Adresse: Masná 9, 602 00 Brno

Trdelník

Man kann Tschechien eigentlich nicht verlassen, ohne einen Baumstriezel zu essen. Der kommt zwar ursprünglich gar nicht aus Tschechien, sondern aus der Slowakei, ist aber in der ganzen Stadt vertreten. Der sogenannte „Trdelník“, wie man dortzulande sagt, ist ein Gebäck, das auf einer Rolle gebacken und anschließend in Zucker gewälzt wird. Am besten schmeckt der „Trdelník“, wenn er noch warm ist. Wir persönlich sind übrigens große Fans der puristischen Variante mit Zucker und Zimt, wenngleich es auch abenteuerlichere, teils gefüllte Kombinationen gibt.

Trdelnik Brünn

4. Unsere Unterkunft in Brünn

Wir entschieden uns nach längerer Recherche für das ausgezeichnet bewertete Square Apartment und waren damit sehr zufrieden. Das Apartment liegt im Herzen von Brünn direkt am Hauptplatz, dem sogenannten Freiheitsplatz. Die Lage könnte besser nicht sein: Die meisten Sehenswürdigkeiten und Cafés sind nur einen Katzensprung entfernt. Das Haus, in dem sich das Apartment befindet, ist mit Sicherheit eines der schönsten in ganz Brünn.

Über 100 Quadratmeter hatten wir ganz für uns allein. Damit war das Apartment zwar viel zu groß für uns beide, aber wir genossen es zugegebenermaßen sehr, uns auszubreiten. Für vier Personen ist das Apartment jedenfalls ideal, denn es gibt zwei getrennt begehbare Schlafzimmer sowie eine Küche (die zwar schon etwas in die Jahre gekommen ist, aber ihren Zweck erfüllt). Auch das Badezimmer könnte moderner sein, aber dafür fanden wir das Bett sehr bequem und das ist das Wichtigste. Übrigens: Vom Balkon blickten wir direkt auf den Freiheitsplatz samt Atomuhr. Gut zu wissen: Für 10 Euro pro Tag kannst du dein Auto direkt im Hof des Gebäudes parken.

Hier kannst du das Apartment buchen: Square Apartment

Freiheitsplatz Brünn

5. Weitere Reisetipps für Brünn

Anreise nach Brünn

Von Wien aus erreichst du Brünn sehr schnell. Mit dem Auto sind es etwa zwei Stunden. Achtung: Einige tschechische Autobahnen (nicht alle!) sind mautpflichtig. Hierfür musst du eine Vignette kaufen (an der Grenze für ca. 17 Euro erhältlich; etwas günstiger beim ÖAMTC). Es besteht jedoch die Möglichkeit, nach Brünn mit dem Auto zu gelangen und dabei die mautpflichtige Autobahn zu umfahren. (Erst etwa 25 Kilometer vor Brünn beginnt die mautpflichtige Autobahn, davor fährst du auf einer mautfreien.) Insgesamt brauchst du so nur 15 Minuten länger. Gib am besten im Navi ein, dass gebührenpflichtige Straßen vermieden werden sollen. Als Anhaltspunkt: Du musst die Autobahn bei Pohořelice verlassen.

Alternativ bietet sich eine Anreise mit dem Zug an. Vom Hauptbahnhof in Wien erreichst du Brünn nach gerade einmal 1,5 Stunden. Mit etwas Glück kostet die Sparschiene lediglich 7 Euro für eine Strecke, ansonsten ca. 30 Euro. Der Bahnhof Brünn ist ziemlich zentral am Rand der Altstadt gelegen. Da du vor Ort in Brünn ohnehin fast alle Wege zu Fuß gehen kannst, ist die Anreise mit dem Zug sehr empfehlenswert.

Parken in Brünn

Einen geeigneten Parkplatz in Brünn zu finden, ist gar nicht so leicht. Seit September 2018 gibt es in Brünn ein neues Parksystem, das zwischen AnrainerInnen und BesucherInnen unterscheidet. Hier findest du eine englische Beschreibung des Systems: Parken in Brünn.

Weil das System ziemlich undurchschaubar ist, ist unser Tipp, dass du bestenfalls schon bei der Hotelbuchung darauf achtest, dass deine Unterkunft einen Parkplatz inkludiert. Unser Apartment hatte beispielsweise einen Parkplatz und auch eine Berechtigung, dass du mit dem Auto überhaupt ins Zentrum fahren darfst.

Alternativ gibt es nahe des Stadtzentrums einige Parkgaragen, von denen jedoch manche horrende Preise verlangen. Lies die Bedingungen bei der Einfahrt unbedingt ganz genau! Unser Learning: Nur weil man in Brünn ist, heißt das noch lange nicht, dass alles günstig ist. Nur so als Beispiel: Als Nicht-Hotelgast zahlt man in der Parkgarage des Best Western Hotels über 50 Euro für etwa 24 Stunden!

Währung in Brünn

Obwohl Tschechien zur EU gehört, ist die offizielle Währung in Tschechien die tschechische Krone. Der derzeitige Wechselkurs (Stand Herbst 2018): 1 Euro sind etwa 25 tschechische Kronen (CZK).

Tschechische Kronen kannst du ganz einfach vor Ort am Geldautomat (Bankomat) abheben. Der Wechselkurs bei Barabhebungen ist allerdings meist deutlich schlechter, als wenn du vor Ort Euro in tschechische Kronen wechselst.

Bei einigen Orten (z.B. manchen Supermärkten) werden auch Euro akzeptiert. Das Wechselgeld wird allerdings meist in Kronen herausgegeben. Wenn du nur kurze Zeit in Brünn bist und somit nicht allzu viel Geld benötigst, ist das eine Möglichkeit, relativ unkompliziert an tschechische Kronen zu gelangen.


Transparenz

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Warst du schon einmal in Brünn? Dann hinterlass uns doch sehr gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen und Tipps für Brünn – wir freuen uns!