Ihr reist demnächst nach Regenburg und seid noch auf der Suche nach Tipps für Restaurants und Kaffeehäuser? In diesem Artikel auf unserem Reiseblog verraten wir euch, wo es uns besonders gut gefallen hat.

Was man in Regenburg macht, wenn es draußen eiskalt ist? Vorwiegend essen, würden wir sagen. Dazwischen Kaffee trinken und noch mehr essen. Regensburg ist ein wahres Paradies für Kaffee-Liebhaber*innen. Daher haben wir für euch auch keine großartigen Sightseeing-Tipps für diese hübsche Stadt, sondern verraten euch – dank der vielen Empfehlungen von unseren allerliebsten Regensburger*innen Lisa und Beni – unsere liebsten Cafés und Restaurants.

ANNA
Gesandtenstraße 5, 93047 Regensburg
Die liebe „ANNA“ hat gleich zwei Standorte in Regensburg. In beiden gibt’s leckere Brote, guten Kaffee und grandiose Torten. Ein heißer Tipp: Der Mohn-Käsekuchen.

Regensburg-Anna

MuseumsCafé
Dachauplatz 4, 93047 Regensburg
Unser Favorit für ein Frühstück am Wochenende. Hier sitzt man sehr gemütlich, die Einrichtung ist toll und das Frühstück verdammt lecker.

Regensburg-Cafe-Museum-3

Regensburg-Cafe-Museum-4

Café 190°
Am Brixener Hof 6, 93047 Regensburg
Hier wird der Kaffee selbst geröstet – und schmeckt dementsprechend lecker. Zu Mittag gibt’s kleine, solide Gerichte. Den Kaffee könnt ihr übrigens – so wie wir das taten – im angrenzenden Shop kaufen. Unseren Kaffeekocher daheim hat’s gefreut.

Papageno
Keplerstraße 14, 93047 Regensburg
Hier gibt’s leckere italienische Gerichte. Das Lokal ist immer gut besucht – am besten vorab reservieren.

Regensburg-Restaurant-Papageno

L’Orphee
Wahlenstraße 1, 93047 Regensburg
Für ein bisschen französische Kaffeehaus-Atmosphäre begibt man sich am besten ins L‚Orphee. Der „Café au Lait“ und das „Croissant“ sind lecker, die Preise etwas gehoben.

Early Bird
Stadtamhof 6, 93059 Regensburg
Das Early Bird ist ein nettes Frühstückslokal, das auf der anderen Seite der Donau gelegen ist. Das Porridge war uns zwar ein bisschen zu wenig süß, hat aber sehr lecker geschmeckt nachdem wir es nachgesüßt haben.

Regensburg-Early-Bird

Und sonst?

Am besten ihr verbringt den ganzen Tag damit, euch in den hübschen Gässchen der Innenstadt zu verlieren, so wie wir das taten. Der Dom ist natürlich auch sehr sehenswert, keine Frage.

Regensburg-Altstadt-1

Regensburg-Altstadt-2

Regensburg-Altstadt-3

Regensburg-Altstadt-4

Und wenn dann die berühmte Steinerne Brücke fertig renoviert ist, dann hat man auch endlich wieder den schönen, typischen, unverbauten Blick auf Regensburg. Am besten noch mit Sonnenschein und nicht – wie bei uns – mit Nebel und Schneeregen. Soll heißen: Regensburg, wir sehen uns im Sommer wieder!

Regensburg-Brücke-Schnee

Tipps-für-Regensburg


Wart ihr schon einmal in Regensburg? Verratet uns doch eure Tipps für Restaurants und Kaffeehäuser in den Kommentaren – wir freuen uns!