Das kleine, unaufgeregte Städtchen Rotorua ist eines der beliebtesten Reiseziele auf Neuseelands Nordinsel. Der Grund: Rotorua liegt mitten in einem der bekanntesten und größten Geothermalgebiete der Welt. Überall blubbert und dampft es aus der Erde und der Geruch von Schwefel ist in Rotorua allgegenwärtig.

Wir persönlich waren ja von der Stadt Rotorua weniger angetan als vom Umland, daher auch gleich unser erster Tipp: Rotorua eignet sich hervorragend für den einen oder anderen Ausflug. Einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Neuseelands Nordinsel sind von Rotorua aus bestens erreichbar.

Was dich bei einer Reise nach Rotorua genau erwartet, zeigen wir dir in diesem Blogartikel. Wir erzählen dir von unseren Highlights und verraten unsere persönlichen Tipps für deine Reise.

Rotorua Tipps

1. Rotorua: Das Geothermalgebiet im Überblick

Rotorua verbinden wir ganz spontan mit einer Sache: Schwefel! Oder besser gesagt dem Geruch nach Schwefel. Er ist mal mehr, mal weniger zu riechen, aber irgendwie liegt er immer in der Luft. Und das natürlich nicht ohne Grund: Rotorua befindet sich in einem Gebiet mit ausgeprägter geothermischer Aktivität.

Geysire, heiße Quellen & Schlammlöcher: Wer zuvor noch nie in einem richtigen Thermalgebiet war, der wird ziemlich begeistert sein. Das Ganze ist nicht nur ein äußerst farbenprächtiges, sondern auch geruchsintensives Spektakel. Rund um Rotorua gibt es mehrere Thermal-Parks, in denen sich auf engem Raum eine Vielzahl unterschiedlichster geothermischer Highlights befinden.

Wie viele Tage soll ich für Rotorua einplanen?

Wir selbst blieben drei Nächte in Rotorua und fanden diesen Zeitraum ideal. So hatten wir zwei volle Tage, die wir jeweils für einen Tagesausflug nutzten. Dennoch blieb genügend Zeit, um auch das Zentrum von Rotorua ein wenig zu erkunden.

Tipp: Reiseführer für Neuseeland

Wir selbst haben schon mehrere Reiseführer für Neuseeland getestet. Unser persönlicher Favorit ist der Stefan Loose Reiseführer Neuseeland. Wie von Stefan Loose gewöhnt, ist der Reiseführer ausgezeichnet recherchiert und hat super Tipps parat. Für uns bietet er das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

2. Sehenswürdigkeiten & Highlights rund um Rotorua

Hobbiton: Unterwegs im Auenland

Starten wir mit einem absoluten Klassiker in der Gegend rund um Rotorua: dem Drehort der Hobbit-Szenen aus Herr der Ringe. Ganz recht, die weltberühmte Filmkulisse kann besichtigt werden. Ja, der Preis für die Führung ist verdammt hoch, ja natürlich ist es da touristisch! Das sind Dinge, auf die man sich einstellen muss, das ist klar.

Dennoch: Wir waren ziemlich begeistert. Es beeindruckt einfach, an jenem Ort zu sein, an dem die berühmten Filmszenen gedreht wurden. Wann immer wir jetzt einen Herr-der-Ringe- oder den Hobbit-Film sehen, sind wir ganz entzückt und erinnern uns gerne an unseren Ausflug dorthin zurück.

Besichtigt wird der Drehort im Rahmen einer etwa 2-stündigen Führung. Diese starten am sogenannten „Shire’s Rest“, welches sich etwa eine Autostunde von Rotorua entfernt befindet. Während der Führung siehst du unter anderem die Hobbit-Häuser, welche allerdings – kleiner Spoiler – unmöbliert sind. Die Innenaufnahmen wurden nämlich im Studio gedreht. Die Führung endet im Green Dragon, wo du noch ein Getränk erhältst (ist im Preis inkludiert).

Link zur offiziellen Website: Hobbiton Movie Tours

Hobbiton Neuseeland

Hobbiton Movie Tours

Wai-O-Tapu: Der bekannteste Thermal-Park rund um Rotorua

Nicht weniger touristisch, dafür landschaftlich gigantisch, ist das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland, welches sich etwa eine halbe Stunde Autofahrt vom Zentrum Rotoruas entfernt befindet. Der Name ist Programm. Es handelt sich dabei um eine riesige Fläche mit geothermischer Aktivität. Das Gebiet ist übersät mit farbig-leuchtenden Seen, brodelnden Schlammtümpeln und dampfenden Gewässern.

Die Eintrittskarte (32,5 NZD) berechtigt auch dazu, den Lady Knox Geysir zu besuchen, der täglich um 10:15 Uhr vormittags künstlich zum Ausbruch gebracht wird. Dort versammeln sich dutzende TouristInnen, die sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen möchten. Aber wir brauchen ja gar nicht reden, wir saßen mittendrin.

Weiter geht’s zum eigentlichen Highlight, dem Rundweg durch das geothermische Gebiet. Wir wählten die längste Route, für die man etwa 1,5 Stunden benötigt, und bei der man das gesamte Areal abgeht. Ein Highlight ist definitiv der Champagne Pool, der vor allem aufgrund der teils kräftig-orangen Farbe und des dort herrschenden Geruchs auffällt.

Aber auch das übrige, teils sehr farbenprächtige, Areal beeindruckt sehr. Auf der Rückreise mit dem Auto kann man übrigens noch beim Mudpool, einem Schlammtümpel, anhalten, der ein wenig abseits liegt und seinem Namen alle Ehre macht.

Link zur offiziellen Website: Wai-O-Tapu

Wai O Tapu
Wai O Tapu Thermal Wonderland

Mudpool Wai O Tapu

Rotorua Sehenswürdigkeiten

Zentrum von Rotorua

Wie bereits erwähnt: Das Städtchen Rotorua selbst ist eher unaufregend. Dessen Zentrum ist man binnen weniger Stunden abgegangen. Sehenswert ist allen voran der Lake Rotorua. Hier verläuft eine Promenade, die wir ganz nett fanden. Du kannst dir hier auch ein Boot bzw. Kajak ausleihen und damit über den See schippern.

Aufgefallen ist uns, dass sehr wenige Menschen auf den Straßen waren. Wir wissen nicht, woran das lag. Das Wetter war zwar ein bisschen regnerisch, aber das kann nicht der alleinige Grund gewesen sein. Generell haben wir Rotorua selbst eher ausgestorben in Erinnerung und dass, obwohl wir mitten in der Hochsaison unterwegs waren.

3. Hotel-Tipp für Rotorua

Zum Übernachten können wir dir das Quest Rotorua empfehlen. Dieses moderne Apartment-Hotel ist sehr zentral gelegen. Vom Hotel aus erreichst du beispielsweise den Lake Rotorua ganz gemütlich in 15 Minuten zu Fuß. Rund ums Hotel befinden sich außerdem viele nette Cafés und Restaurants.

Die geräumigen Zimmer sind gemütlich eingerichtet mit allem, was man so braucht. (Sogar eine kleine Küche und eine eigene Waschmaschine ist vorhanden.) Auch die Betten sind sehr bequem.

Unser Resümee: Ein ideales Hotel, für all jene, die gerne im Zentrum von Rotorua übernachten möchten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super und man fühlt sich sehr wohl.

Hier kannst du das Hotel buchen: Quest Rotorua

4. Weitere Neuseeland-Reiseberichte von uns


Transparenz: Affiliate Links

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tolle Sache, oder? Tausend Dank von uns beiden!

Wart ihr schon einmal in Rotorua und habt noch weitere Tipps oder Erfahrungsberichte? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Merken