Direkt zum Inhalt wechseln

Lagos: Sehenswürdigkeiten, Strände & unsere Tipps

Lagos ist in den Augen vieler die schönste Stadt an der Algarve. Fest steht: Die Kombination aus historischer, herausgeputzter Altstadt mit hübschen Sehenswürdigkeiten sowie grandiosen Stränden in unmittelbarer Nähe ist beispiellos.

Wir sind der Meinung, dass man Lagos bei einem Urlaub an der Algarve in Portugal unbedingt gesehen haben sollte. Und mehr noch: Wer eine ideale Homebase für eine Algarve-Reise sucht, dem können wir Lagos als Ausgangspunkt wärmstens empfehlen.

In diesem Blogartikel erfährst du, was dich in Lagos genau erwartet. Wir stellen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten in Lagos vor und verraten unsere persönlichen Tipps. Wie etwa: Welche Strände muss ich besucht haben? Wo gibt’s den besten Kaffee der Stadt? Und wo übernachte ich am besten in Lagos? Vamos, los geht’s!

Lagos Tipps Reiseblog

1. Lagos in Portugal: Erste Tipps & FAQs

Was erwartet mich in Lagos?

  • Lagos = die perfekte Mischung aus Altstadt und Strand. Mit ihren weiß gekalkten Häusern und den hübsch renovierten Gässchen ist die Altstadt von Lagos wirklich ein Schmuckstück und es gibt so einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
  • Die Altstadt selbst wäre schon einen Besuch wert. Das Tüpfelchen auf dem i sind allerdings die imposanten Strände rund um Lagos. Teilweise liegen sie im Stadtgebiet und du kannst sie von der Altstadt zu Fuß erreichen.
  • Lagos ist ziemlich touristisch. Wir waren Anfang Februar in Lagos und selbst da war überraschend viel los. Wir möchten uns gar nicht vorstellen, was sich im Sommer in Lagos abspielt.
  • In Lagos gibt es vergleichsweise viele hippe Cafés und Restaurants. Du kannst dich sozusagen von einem Avocado-Toast zum nächsten futtern und dich auf die Suche nach dem besten Flat White der Stadt machen.
  • Lagos ist ideal gelegen, um den westlichen Teil der Algarve zu entdecken. Viele tolle Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind von hier erreichbar, so etwa der Leuchtturm am Cabo de São Vicente oder auch die Strände rund um Aljezur.

Wie viele Tage soll ich für Lagos einplanen?

Wie lange du in Lagos bleiben solltest, hängt stark davon ab, was du erleben möchtest. Unser konkreter Tipp: Bleib am besten…

  • 2 Nächte, wenn du „nur“ Lagos und die nahegelegenen Strände erkunden möchtest.
  • 3 bis 4 Nächte, wenn du zusätzlich auch den einen oder anderen Ausflug machen möchtest.
  • 5 Nächte oder länger, wenn Lagos dein einziges Reiseziel an der Algarve ist und du von hier aus einiges erleben möchtest.

Wann ist die beste Reisezeit für Lagos?

Du kannst Lagos theoretisch das ganze Jahr über bereisen. Im Sommer (ca. von Mitte/Ende Juni bis Anfang/Mitte September) ist Hochsaison. Wenn möglich, würden wir diese Zeit meiden. Aufgrund der Ferien ist es an der Algarve dann nämlich teils sehr voll.

Im Frühling und im Herbst sind die Temperaturen moderater und die Algarve ist nicht ganz so voll (allerdings dennoch gut besucht). Der Atlantik ist zum Baden vergleichsweise frisch – wenn es dir also um einen Strandurlaub geht, dann könnte der Herbst sogar noch ein klein wenig geeigneter für dich sein.

Wir selbst waren im Winter, genauer gesagt Anfang Februar, an der Algarve und damit auch in Lagos. Der Vorteil an der Nebensaison: Du hast manche Strände komplett für dich allein. Dennoch hatten wir keinesfalls das Gefühl, dass Lagos ausgestorben ist – im Gegenteil. In der Stadt war gut etwas los.

Du musst im Winter lediglich mit kleinen Einschränkungen rechnen. So gehen z.B. manche Unterkünfte und Restaurants in eine Winterpause. Für einen Badeurlaub ist die Jahreszeit natürlich wenig geeignet (es sei denn, du magst es kalt). In der Sonne zu liegen, ist dennoch möglich, denn die Temperaturen sind angenehm. Obwohl es auch ein paar Regentage im Monat gibt, hast du mit etwas Glück 20 Grad und Sonnenschein.

Algarve Tipps

2. Sehenswürdigkeiten in Lagos: Unsere Tipps

In diesem Kapitel stellen wir dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Lagos vor. Wir empfehlen dir, dir mindestens einen halben Tag für deine Besichtigung Zeit zu nehmen – besser wäre ein ganzer Tag.

Altstadt von Lagos

Alle Sehenswürdigkeiten, die wir dir in diesem Kapitel zeigen, liegen innerhalb der Altstadt von Lagos. Dennoch möchten wir dir die Altstadt kurz separat vorstellen und ein paar Worte darüber verlieren, was dich hier erwartet.

Man merkt es vom ersten Augenblick an: Lagos ist herausgeputzt und einfach ein Schmuckstück. Die Altstadt ist ein hübscher Mix aus weißen Häuschen und schmalen, nahezu perfekt gepflasterten Gässchen.

Der in unseren Augen schönste Platz in der Altstadt ist die kleine, malerische Praça Luís de Camões. Absoluter Blickfang hier ist das gebogene, mit grünen „Azulejos“ verkleidete Haus. Es ist keine klassische Sehenswürdigkeit, sondern eigentlich ein Kinder-Concept-Store.

Uferpromenade & Hafen von Lagos

Man sollte Lagos nicht verlassen, ohne einmal an der Uferpromenade, der sogannnten Avenida dos Descobrimentos, entlang spaziert zu sein.

Die palmengesäumte Promenade verläuft entlang des Flusses Richtung Süden bis zum Forte da Ponta da Bandeira, der eher unspektakulären Festungsanlage von Lagos.

An der Uferpromenade liegt auch der Hafen von Lagos. Wenn du die kleine Zugbrücke (die nur für Fußgänger*innen zugänglich ist) überquerst, gelangst du direkt in die Marina von Lagos.

Lagos Hafen

Praça Infante Dom Henrique

Einer der bekanntesten Plätze in der Altstadt ist die Praça Infante Dom Henrique, an der du vorbeikommst, wenn du die Uferpromenade Richung Fort entlang spazierst. Benannt ist er nach Heinrich, dem Seefahrer, dem hier auch ein Denkmal gewidmet ist.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist auf diesem Platz zu finden: die hübsche Igreja de Santa Maria. Die Kirche wurde ursprünglich im 15. Jahrhundert errichtet, durch ein Erdbeben zerstört und schließlich nach einem Brand im 19. Jahrhundert wieder aufgebaut.

In historischer Hinsicht erlangte der Platz traurige Berühmtheit: Hier wurde 1444 der erste Sklavenmarkt Europas eröffnet. An diese dunkle Vergangenheit erinnert im sogenannten Mercado de Escravos ein Museum.

Fischmarkt

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Lagos ist dessen legendärer Fischmarkt. Er geht direkt am Hafen in der markanten Markthalle über die Bühne und zwar täglich außer Sonntag von 8 bis ungefähr 14 Uhr. Je früher du kommst, desto quirliger ist es hier.

Die Marktstände im ersten Stock (Obst, Gemüse, Souvenirs etc.) sind nicht ganz so spannend. Was wir jedoch empfehlen können ist die Dachterrasse der Markthalle. Von hier hast du einen hübschen Blick auf die Uferpromenade und den Hafen von Lagos.

Wochenmarkt

Jeden Samstag Vormittag findet in Lagos ein Bauernmarkt, der Mercado Levante, statt. Bäuerinnen und Bauern aus der Region verkaufen an kleinen Tischen ihre Waren, darunter vor allem Obst, Gemüse, Marmeladen, Honig, Gebäck und vieles mehr.

Obwohl sich auch Tourist*innen hier her verirren, empfanden wir den Markt überraschend authentisch. Es geht ziemlich quirlig zu – wer also ins Marktleben eintauchen möchte, ist hier richtig.

3. Strände in und rund um Lagos

Genau genommen sind die Strände rund um Lagos eine Sehenswürdigkeit für sich: rau, wild, felsig – einfach spektakulär anzusehen. Die schönsten Strände in und rund um Lagos stellen wir dir in diesem Kapitel vor.

Wir haben die Strände von Norden nach Süden gereiht, d.h. beginnend mit jenem Strand, der Lagos am nächsten ist. Theoretisch kannst du alle hier angeführten Orte von Lagos aus zu Fuß erreichen.

Praia da Batata & Praia dos Estudantes

Der erste Strand, den du erreichst, wenn du von Lagos Richtung Süden spazierst, ist die Praia da Batata. Dieser Strand liegt direkt neben der Festungsanlage und damit sehr zentrumsnah, weshalb er sehr beliebt bzw. im Sommer schnell überfüllt ist.

Von der Praia da Batata kannst du unten am Wasser an den Felsformationen vorbei zur Praia dos Estudantes sowie zur Praia do Pinhão spazieren. Auch diese beiden Buchten sind sehr sehenswert.

Praia dos Estudantes Lagos

Praia Dona Ana

Einer der schönsten und bekanntesten Strände in Lagos ist die Praia Dona Ana. Mit seiner rauen, spektakulären Kulisse, gelegen zwischen steilen Felsklippen, ist dieser Strand ein wahres Naturjuwel.

Die Schönheit hat im Sommer ihren Preis: Tagsüber kann es am Strand brechend voll werden. Gute Nachricht für Frühaufsteher*innen: Da der Strand Richtung Osten gelegen ist, kannst du hier tolle Sonnenaufgänge erleben – und damit den Strand auch ganz in Ruhe genießen. Zwei Fliegen mit einer Klappe also.

Praia Dona Ana Lagos

Praia do Camilo

Hallo Postkartenmotiv! Zur Praia do Camilo führt eine langgezogene Holztreppe hinab und macht den Strand damit zu einem der beliebtesten Fotomotive rund um Lagos. Der Strand selbst ist kleiner als erwartet, besticht aber mit einer atemberaubenden Kulisse.

Unser Tipp: Wenn du den Strand für dich haben möchtest, dann führt kein Weg am Sonnenaufgang vorbei. Genau wie die gerade erwähnte Praia Dona Ana blickt auch dieser Strand Richtung Osten – perfekt für tolle Fotos also.

Vor allem im Sommer musst du dir den Strand untertags mit vielen anderen Badegästen teilen. Dann ist es auch schwer, einen Parkplatz zu finden. In der Nebensaison ist dies allerdings kein Problem. Falls du von Lagos aus zu Fuß gehen möchtest, dann plane ca. eine halbe Stunde für den Fußmarsch ein.

Lagos Praia do Camilo

Ponta da Piedade

Ponta da Piedade ist kein klassischer Strand, sondern die Bezeichnung für eine schroffe Landzunge, etwa 3 Kilometer südlich von Lagos. Unserer Meinung nach ist dieser Ort einer der schönsten an der Algarve und somit eine jener Sehenswürdigkeiten, die du bei einer Reise nach Lagos unbedingt gesehen haben solltest.

Dich erwarten hier grandiose Felsformationen, versteckte Buchten und ein malerischer Holzsteg, der an den Klippen entlang führt. Unser Tipp: Wir selbst haben uns für einen Besuch zum Sonnenuntergang entschieden – allerbeste Entscheidung!

Parken kannst du am großen Parkplatz. Von dort sind es noch etwa 5 Minuten zu Fuß zum Leuchtturm und damit zur Küste.

Ponta da Piedade Lagos

4. Tipps für Ausflugsziele rund um Lagos

Cabo de São Vicente

Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten nicht nur rund um Lagos sondern an der gesamten Algarve ist der Leuchtturm am Cabo de São Vicente. Das Kap gilt als der südwestlichste Punkt des europäischen Festlandes. Von Lagos aus erreichst du es mit dem Auto in ungefähr 40 Minuten.

Wenn du die Straße durch die karge Landschaft Richtung Leuchtturm entlang fährst, hast du tatsächlich ein wenig das Gefühl, am Ende der Welt angekommen zu sein. Die Natur ist hier sehr rau, wild und unberührt.

Beeindruckt waren wir, mit welcher Kraft die Wellen hier gegen die Klippen schlagen – ein faszinierendes Naturspektakel. Du kannst hier an der Steilküste entlang wandern und tolle Ausblicke genießen. Es ist ein wenig Vorsicht geboten, den abgezäunt ist hier nichts. Mit Kindern also bitte besonders aufpassen.

Ganz in der Nähe gibt es eine weitere bekannte Sehenswürdigkeit, die Seefestung Sagres. Von dieser weitläufigen Festungsanlage hast du ebenfalls tolle Ausblicke.

Algarve Leuchtturm
Seefestung Sagres

Praia de Monte Clérigo & Aljezur

Die wilde Westküste der Algarve, genannt Costa Vicentina, ist unbedingt eine Reise wert. Solltest du dort nicht für einige Tage übernachten, empfehlen wir zumindest einen Tagesausflug. Von Lagos lässt sich etwa die wunderschöne Praia de Monte Clérigo in knapp 40 Minuten erreichen.

Die Praia de Monte Clérigo gilt als einer der schönsten Strände der Region. Du kannst den Strand ganz bequem über eine asphaltierte Straße erreichen. Das Flair ist hier rau und wild. Am Tag unseres Besuchs war es extrem windig, was zum unberührten Charakter dieses Strands perfekt gepasst hat.

Kleiner Tipp: Zum Sonnenuntergang ist es hier besonders schön. Vor allem in der Nebensaison hast du den Strand quasi für dich allein – von ein paar Einheimischen mit ihren Hunden abgesehen. Absolut herrlich.

Die Praia de Monte Clérigo ist allerdings nicht der einzige sehenswerte Ort in der Gegend. Ebenfalls traumhaft schön ist der Ponta da Atalaia, eine atemberaubende Steilküste südlich von der Praia de Monte Clérigo.

Ganz in der Nähe von der Praia de Monte Clérigo gelangst du außerdem ins kleine Örtchen Aljezur. Dank der vielen Expats in der Region gibt es hier ein paar hippe Lokale, so zum Beispiel das vegane Restaurant Roots.

Algarve schönster Strand

Weitere Ausflugsziele rund um Lagos

Das war natürlich längst nicht alles. An der Algarve gibt es noch so viel mehr zu entdecken. Weitere Orte, die du von Lagos ebenfalls gut erreichen kannst, sind etwa das ehemalige Fischerdorf Ferragudo oder auch der Carvoeiro Boardwalk. Noch mehr Inspiration und hilfreiche Tipps findest du in unserem weiterführenden Reiseguide über die Algarve.

Hier findest du unseren ausführlichen Blogartikel: Algarve Tipps

5. Essen und Trinken: Kulinarische Tipps für Lagos

Da Lagos in touristischer Hinsicht äußerst gut erschlossen ist, findest du hier auch richtig viele Cafés und Restaurants. Viele davon sind recht hipp – Avocado-Toast und Flat White mit Hafermilch lassen grüßen. In diesem Kapitel verraten wir dir unsere Tipps für tolle Lokale in Lagos.

Black and White Coffee Shop: Eines der hippsten Cafés der Stadt. Hier gibt’s ausgezeichnetes Frühstück – von Avocado-Toast bis zum Cruffin ist alles dabei. Besonders hervorzuheben ist der hervorragende Kaffee. Wir haben nirgends in Portugal besseren Kaffee getrunken als hier. Das Café selbst ist drinnen leider nicht so gemütlich, da es recht hallt. Draußen sitzt man aber sehr nett. An der Tür nebenan gibt’s Getränke und Snacks auch als Take Away.

Orta by Casa Mãe: Im Restaurant des schicken Boutique-Hotels Casa Mãe wird Frühstück, Mittag- und Abendessen auch für externe Gäste angeboten. Das Boho-Ambiente rund um die offene Küche ist sehr einladend. Die Preise sind gehoben. Oder, wie wir es sagen würden, das Preis-Sättigungs-Verhältnis könnte besser sein.

Padaria Central: Du bist auf der Suche nach richtig guten Pastéis de Nata? Dann können wir diese Bäckerei („Padaria“ = Bäckerei) wärmstens empfehlen. Hier gibt’s allerhand süße portugiesische Spezialitäten sowie auch Brot und Gebäck.

6. Unsere Hotel-Tipps für Lagos

Option 1: Casa Margô

Du suchst nach Boutique-Apartments mit super Preis-Leistungs-Verhältnis? Dann können wir die Casa Margô wärmstens empfehlen. Diese Unterkunft befindet sich in einem liebevoll restaurierten Haus aus dem 17. Jahrhundert im Herzen der Altstadt von Lagos, genauer gesagt am wunderschönen Praça Luís de Camões.

Die Apartments sind auf den ersten Blick eher schlicht und puristisch eingerichtet, bieten aber alles, was man benötigt – und noch vieles mehr. In jedem Apartment findest du eine top ausgestattete Küche (von Töpfen bis hin zur Saftpresse ist alles vorhanden). Die Betten sind sehr bequem und die Mitarbeiter*innen sehr freundlich.

Die zentrale Lage ist perfekt, um Lagos zu Fuß zu erkunden. Parken ist dafür ein bisschen mühsam. Ungefähr 5 Minuten vom Hotel entfernt gibt es allerdings einen kostenlosen öffentlichen Parkplatz.

Hier kannst du die Unterkunft buchen: Casa Margô

Casa Margo Lagos

Option 2: Casa Mãe

Wenn du in einem der hippsten Boutique-Hotels der Stadt einchecken möchtest, dann ist die Casa Mãe die richtige Wahl. Dieses Hotel ist eines der angesagtesten in Lagos. Schon beim Betreten des Hauses merkt man, dass hier eine absolute Wohlfühl-Oase geschaffen wurde.

Die Zimmer in verschiedenen Stilrichtungen (Boho, minimalistisch, Vintage) verteilen sich auf mehrere Gebäude. Sie sind allesamt sehr geschmackvoll eingerichtet. Die Casa Mãe liegt in einer ruhigen Ecke der Altstadt von Lagos, dennoch kannst du alles zu Fuß erreichen.

Einziger (wenngleich nicht unwesentlicher) Nachteil: Die Preise sind eher gehoben. Ansonsten rundum empfehlenswert für alle, die auf der Suche nach einer besonderen Bleibe sind.

Hier kannst du das Hotel buchen: Casa Mãe

7. Karte: Alle Sehenswürdigkeiten & Tipps im Überblick

Zur besseren Orientierung findest du in dieser Karte alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Highlights in Lagos (und Umgebung) auf einen Blick. Unser Tipp: Wenn du auf das Rechteck oben rechts klickst, kannst du die Karte in der Google-Maps-App auf deinem Smartphone öffnen. So kannst du dich vor Ort in Lagos bequem von A nach B navigieren.


Transparenz: Affiliate Links

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Warst du auch schon einmal in Lagos in Portugal? Wie hat es dir gefallen? Welche Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele oder Strände möchtest du ergänzen? Wir freuen uns sehr auf deine Tipps und Erfahrungen.

1 Kommentar

  1. Step

    Ganz „überraschend“ war ich auch in Lagos. Allerdings sind das schon bald 30 Jahre her. Unsere Homebase war damals Carvoeiro….

    An der algarve war ich also in jüngster Zeit nicht, dafür vor 2 Jahren auch an der Costa Vincentina. Nämlich genau Ende Februar Anfang März. Habe dabei auch Monte Clerigos und Aljezur besucht und bin einige Abschnitte des Fishermans Trails entlang gewandert. War herrlich – frühlingshaft und die tolle Küste für mich alleine. Genauso mag ich Strand und Meer ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner