Saunieren wie die Einheimischen, Schwimmen im kristallklaren See und Tanzen unter der Mitternachtssonne – willkommen in Ruka-Kuusamo. Es sind die endlosen Sommernächte, die einen Urlaub hier im hohen Norden so speziell machen.

Ruka-Kuusamo vereint die Faszination der unberührten Natur Finnisch Lapplands mit einer gewissen touristischen Infrastruktur. Ruka ist nämlich ein beliebtes Skigebiet und so gibt es hier auch im Sommer Bergbahnen sowie allen voran tolle Unterkünfte und Restaurants.

Was dich in Ruka-Kuusamo im Sommer erwartet, welche Highlights wir besonders empfehlen können und welche Restaurants du nicht verpassen darfst – all das und noch viel mehr verraten wir dir in diesem Blogartikel.

Ruka Kuusamo Sehenswürdigkeiten

1. Ruka-Kuusamo Überblick: Erste Reisetipps & Wissenswertes

Wo liegt Ruka-Kuusamo und wie komme ich hin?

Wir springen auf der Landkarte Richtung Norden, ungefähr in die Mitte Finnlands, nahe der russischen Grenze: Hier liegt Ruka-Kuusamo.

Die Bezeichnung verrät es schon: Ruka-Kuusamo ist der Zusammenschluss zweiter Orte – Ruka und Kuusamo, die ungefähr 20 Kilometer voneinander entfernt liegen. In Kuusamo befindet sich der Flughafen, Ruka ist das touristische Zentrum am Fuße des Fjells (Hügels) – hier befinden sich also die Bergbahnen.

Da der Flughafen praktischerweise direkt in Kuusamo liegt, ist die Anreise sehr bequem. Direktflüge vom deutschsprachigen Raum gibt es im Sommer aktuell keine (Stand Juli 2022), daher reist man üblicherweise via Helsinki an. Von Helsinki heben mehrmals wöchentlich Flugzeuge Richtung Kuusamo ab. Die Flugzeit ab Helsinki beträgt gerade einmal eine Stunde.

Um vor Ort möglichst flexibel zu sein, würden wir einen Mietwagen empfehlen. Weitere Tipps zum Buchen und Fahren verraten wir dir in diesem Blogartikel: Reisetipps Finnland im Sommer.

Was erwartet mich in Ruka-Kuusamo?

Ruka-Kuusamo ist ein sehr beliebtes Winterreiseziel und im Vergleich zu anderen Regionen in Finnisch Lappland touristisch gut erschlossen. (Bitte nicht mit einem Skiort in den österreichischen Alpen vergleichen – dazwischen liegen Welten!)

Was wir damit jedenfalls meinen: Es gibt ein paar Bergbahnen, einige Restaurants (teils sogar ziemlich hipp) und natürlich richtig tolle, teils sehr stylische Unterkünfte. (Unsere Empfehlung verraten wir an späterer Stelle noch.)

In Ruka-Kuusamo kannst du somit noch mehr erleben als in anderen Regionen. Der Nachteil: Obwohl im Sommer weniger los ist als im Winter fühlt sich die Gegend nicht ganz so abgeschieden an wie andere Regionen – zumindest nicht rund um die beiden großen Orte Ruka und Kuusamo.

Einmal das Ortszentrum verlassen, bist du aber sofort von nichts als purer Natur umgeben. Also keine Sorge, falls du die Abgeschiedenheit Finnisch Lapplands suchst: Auch die kannst du hier selbstverständlich finden ohne danach suchen zu müssen!

Apropos pure Natur: Eines der vielen Natur-Highlights rund um Ruka-Kuusamo ist der Oulanka-Nationalpark. Diesem Juwel solltest du unbedingt einen Besuch abstatten. Welche Wanderung wir besonders empfehlen können, verraten wir dir im Laufe dieses Blogartikels.

Ist es mit den Mücken im Sommer in Finnland wirklich so schlimm?

Die kurze Antwort: Es kommt darauf an. Die ausführliche Erklärung: Zunächst einmal muss man natürlich sagen, dass alle skandinavischen Länder im Sommer ein „Mücken-Problem“ haben.

Die Mücken tummeln sich insbesondere rund um stehendes Gewässer, sumpfige Gebiete und auch Wälder. Und ja, davon gibt es in Finnisch Lappland bekanntlich jede Menge.

Jetzt kommt die gute Nachricht: Die Mückensaison ist kürzer als erwartet. Der Höhepunkt in Ruka-Kuusamo liegt rund um Mittsommer, ungefähr Ende Juni/Anfang Juli. Ab Ende Juli wird die Lage schon wieder deutlich entspannter.

Ja, die kleinen Quälgeister können wirklich nerven und wir haben sie nicht nur einmal verflucht. Unsere ausführlichen Erfahrungen und wie wir (fast) mückensicher unterwegs waren, liest du in diesem Blogartikel: Reisetipps Finnland im Sommer.

Wie warm/kalt ist es in Ruka-Kuusamo im Sommer?

Der Sommer in Finnisch Lappland ist oft milder als man es vielleicht vermuten würde. Tagestemperaturen von 20 Grad sind üblich. Wir haben sogar eine richtige Hitzeperiode mit Höchsttemperaturen von 27 bis 28 Grad erwischt.

Aber: Das Wetter kann natürlich auch sehr unbeständig sein. 10 Gad und Regen sind also ebenfalls möglich. Du solltest sowohl sommerliche als auch wärmende Kleidung im Gepäck haben. In unserem allgemeinen Blogartikel über Finnland in Sommer findest du Tipps zur richtigen Ausrüstung: Reisetipps Finnland im Sommer.

Ruka Kuusamo Reisetipps

2. Aktivitäten & Erlebnisse in Ruka-Kuusamo

Oulanka-Nationalpark: Kleine Bärenrunde

Starten wir gleich einmal mit einem der absoluten Natur-Highlights rund um Ruka-Kuusamo, dem Oulanka-Nationalpark. Er befindet sich ungefähr eine halbe Autostunde nördlich von Ruka und ist einer der bekanntesten und meistbesuchten Nationalparks in Finnland.

Der Nationalpark erstreckt sich entlang des Flusses Oulankajoki. Dieser bahnt sich seinen Weg Richtung Russland. Mal verläuft er reißend, mal ganz ruhig, mal über einen Wasserfall, dann wieder quer durch einen See. Die Landschaft ist hier sehr variantenreich.

Die beliebteste Tagestour im Nationalpark ist die Kleine Bärenrunde („Pieni Karhunkierros“). Sie ist die Mini-Version der großen, mehrtägigen Bärenrunde („Karhunkierros“). Wer an einem Tag einige der schönsten Spots im Oulanka-Nationalpark sehen möchte, dem können wir die Kleine Bärenrunde nur wärmstens ans Herz legen.

Die Tour verläuft als Rundweg über etwa 12 Kilometer. Größtenteils wanderst du durch den Wald, spazierst über mehrere Hängebrücken und Stege, oft auch über Holztreppen und kommst an traumhaften Seen vorbei.

Wer Finnland als flach eingeschätzt hat, wird sich hier schnell wundern. Es geht nämlich (für finnische Verhältnisse) ganz schön viel bergauf und bergab. Aber keine Sorge: Als halbwegs fitter Mensch schafft man die Wanderung locker.

Infos zur Wanderung im Überblick

Ausgangspunkt: Parkplatz an der Adresse Juumantie 133, 93850 Kuusamo
Gehzeit: Gesamt ca. 4 – 6 Stunden (Wir haben ungefähr 4,5 Stunden gebraucht.)
Verpflegung/Ausrüstung: Gute Schuhe sind wichtig. Proviant, Wasser und Moskitoschutz mitnehmen. Im kleinen Café am Seeufer direkt beim Ausgangspunkt der Wanderung kannst du notfalls noch Getränke und Snacks kaufen.
Route: Kleine Bärenrunde (Outdooractive)

Oulanka National Park Kleine Bärenrunde
Oulanka National Park

E-Bike-Tour rund um Ruka-Kuusamo

Der knapp 500 Meter hohe Rukatunturi-Fjell ist im Winter ja bekanntlich ein beliebtes Wintersport-Zentrum. Im Sommer verwandeln sich die Loipen in Mountainbike-Strecken und die Skipisten in Bike-Parks. Insgesamt 180 Kilometer Mountainbike-Trails stehen dir in der Region Ruka-Kuusamo zur Verfügung.

Unser Tipp: Zum Ausleihen von E-Fatbikes können wir das neu eröffnete Ruka Trek & Hard Trek Café nur wärmstens empfehlen. Auch eine geführte Tour ist möglich. Wir selbst waren mit Besitzer Antti unterwegs, der uns eine gemütliche, nette Runde einmal rund um Ruka zusammengestellt hat.

Unbedingt empfehlenswert ist anschließend eine Stärkung im dazugehörigen Lokal, dem Hard Trek Café. Nicht nur das Ambiente mit dem vielen Holz ist toll, auch die Speisen schmecken hervorragend. Wir hatten die Pasta des Tages und anschließend einen köstlichen Espresso. Auf jeden Fall einen Besuch wert!

Infos zum Radfahren in Ruka-Kuusamo

E-Bikes ausleihen: Ruka Trek (offizielle Website)
Preis: 50 Euro für 3 Stunden, 70 Euro für 8 Stunden (beides exkl. Guide)
Übersichtskarte: Ruka Bike-Trails

E Bike Ruka Kuusamo

Rentiere besuchen in Ruka-Kuusamo

Sie sind in Finnisch Lappland allgegenwärtig: Rentiere! Es vergeht kaum eine Autofahrt, bei der man sie nicht über die Straße laufen sieht. Solltest du den flauschigen Gefährten einen Besuch abstatten wollen, können wir dir die Rentierfarm Kujala („Kujalan Porotila“) nur wärmstens empfehlen.

Im Sommer befinden sich die allermeisten Rentiere „in Freiheit“. D.h.: Sie fressen sich ihren Weg durch die Wälder rund um Ruka-Kuusamo. Daher sieht man in Finnisch Lappland im Sommer auch soooo viele Rentiere. Sie alle gehören zu einer der vielen Rentierfarmen. Komplett „wilde“ Rentiere gibt es nicht.

Wenn du mehr über die Rentierzucht in Finnisch Lappland erfahren möchtest, dann können wir einen Besuch auf der Rentierfarm Kujala wärmstens empfehlen. Man merkt sofort, mit wie viel Herzblut die Besitzer hier bei der Sache sind.

Wir bekamen vom Junior-Chef eine tolle Führung durchs Areal mit vielen spannenden Infos zu den Tieren. Unser Lieblingsplatz: Die neue Kota (Hütte) auf dem Hügel mit traumhaftem Ausblick.

Wir hatten besonderes Glück, denn bei unserem Besuch gab es gleich zwei Rentier-Babies auf der Farm. Ihre Mütter kamen tragischerweise ums Leben, weshalb sie nun mit der Flasche aufgezogen werden müssen. So flauschig – wir wollten sie am liebsten mitnehmen!

Im Sommer kannst du auf der Rentierfarm Kujala verschiedenste Aktivitäten buchen, beispielsweise auch Rentier-Yoga. Wie kurios, oder?

Hier findest du weitere Infos: Kujala Rentierfarm (offizielle Website)

Rentierfarm Kujala

Sonnenuntergangswanderung Konttainen

Gesucht: Eine einfache, aussichtsreiche Wanderung. Gefunden: Der kurze Anstieg auf den Hügel namens Konttainen. Er befindet sich etwa 10 Autominuten nördlich von Ruka und ist der perfekte Platz, um die Mitternachtssonne zu bestaunen.

Der kurze Anstieg führt über einen Waldweg in die Höhe. Nach ungefähr einer halben Stunde hast du den Gipfel bereits erreicht. Oben angekommen, erwarten dich gleich mehrere Plätze mit herrlichem Blick über Ruka-Kuusamo. Obwohl der Konttainen-Hügel bewaldet ist, gibt es genügend aussichtsreiche Stellen.

Gut zu wissen: Der Weg ist als Rundweg angelegt. Folge einfach der grünen Markierung und du landest schließlich wieder auf dem Parkplatz. Wichtig zu wissen ist, dass hier auch der Weitwanderweg „Karhunkierros“ verläuft. Diesen Schildern also bitte nicht folgen.

Infos zur Wanderung im Überblick

Ausgangspunkt: Parkplatz an der Adresse Virkkulantie 43, 93999 Kuusamo
Gehzeit: Gesamt (Auf- und Abstieg) ca. 1 Stunde
Verpflegung/Ausrüstung: Proviant, Wasser und Moskitoschutz mitnehmen. Es gibt vor Ort keine Möglichkeit, etwas zu kaufen. Gute Schuhe empfehlenswert.
Route: Konttainen (Outdooractive)

Konttainen Wanderung

Die Tradition der finnischen Sauna bei Pohjolan Pirtti erleben

So besonders, so eindrücklich, so unvergesslich! Unser Abend bei Pohjolan Pirtti zählt zu den allerschönsten Momenten unserer Reise durch Finnisch Lappland. Wie ein Besuch bei Freunden – so fühlte sich der Saunaabend auf diesem familiengeführten Landgut an.

In einer Traumkulisse kannst du in die faszinierende Welt der finnischen Sauna eintauchen. Es stehen drei Saunen zur Verfügung. Besitzerin Tanja begleitet das Saunaritual. Auf Wunsch führt sie auch eine ganz besondere Behandlung durch: Mit Baumzweigen wird die Haut sanft „gepeitscht“. Dies soll wie eine Massage wirken. Dieser Duft, der während des Rituals entsteht – unbeschreiblich!

Im Anschluss an den Saunagang geht es im historischen Haupthaus weiter. Dort hat Ehemann Matti nämlich parallel schon das Abendessen zubereitet. Und da hat’s uns dann endgültig die Sprache verschlagen. Allein das Setting im holzvertäfelten Raum ist so besonders – das muss man einfach erlebt haben!

Das exzellente Abendessen wurde von unglaublich spannenden Gesprächen begleitet. Wir haben uns wirklich so wohl gefühlt und können einen Besuch dieses magischen Ortes nur allerwärmstens empfehlen!

Übrigens: An einigen Tagen im Sommer verwandelt sich das Anwesen in ein Sommercafé mit selbst gebackenen Kuchen und Kaffee. Falls du also einfach so vorbeischauen möchtest, ist das sicher ein toller Anlass!

Infos zum Besuch der finnischen Sauna

Dauer: ca. 5 Stunden
Inkludiert: Saunaritual & Abendessen; alle wichtigen Dinge wie Badeschlapfen, Handtücher & Bademantel werden vor Ort zur Verfügung gestellt – man muss wirklich nichts mitbringen
Buchen & weitere Infos: Pohjolan Pirtti (offizielle Website)

Pohjolan Pirtti

Extra-Tipp: Solstice Festival unter der Mitternachtssonne

Solltest du rund um Mittsommer nach Ruka-Kuusamo reisen, dann haben wir einen besonderen Tipp für dich: das Solstice Festival, ein Electronic-Musik-Festival, das seinesgleichen sucht.

Getanzt wird nämlich unter freiem Himmel auf dem Gipfel des Rukatunturi-Fjell. Es handelt sich also wirklich um die absolut großartigste Festival-Location, die wir jemals gesehen haben.

Es legen unzählige nationale und internationale DJs auf, und zwar elektronische Musik jeglicher Art. Ganz ehrlich: Privat sind wir in anderen Genres zu Hause, aber das macht in diesem Fall überhaupt nichts. Zwischen den Bühnen sind Kunstinstallationen angebracht und überhaupt ist das ganze Festival einfach so unglaublich entspannt.

Hier findest du weitere Infos: Solstice Festival (offizielle Website)

Solstice Festival Ruka

3. Essen & Trinken: Unsere Restaurant-Tipps

Die Auswahl an tollen Cafés und Restaurants ist in der Region Ruka-Kuusamo deutlich größer als in anderen Gebieten Finnisch Lapplands. In diesem Kapitel stellen wir dir unsere Favoriten vor.

Hard Trek Café: Dieses sympathische, neu eröffnete Café gehört zum Touranbieter Ruka Trek. Nicht nur, dass das Ambiente sowohl drinnen als auch draußen toll ist, gibt es hier eine super Auswahl an regionalen und internationalen Gerichten mit vielen vegetarischen Optionen. Perfekt für ein Mittagessen oder Kaffee und Kuchen. (Kleiner Tipp: Cloudberry-Tiramisu!)

Pizzeria Ruka: Die wohl beste Pizza weit und breit wird in der Pizzeria Ruka serviert. Es gibt sowohl klassisch italienische Varianten als auch Kreationen, die von der Küche Finnlands inspiriert wurden. Wer also beispielsweise Rentier-Pizza probieren möchte – this is the place. Auf der Terrasse sitzt man sehr nett.

RUOK Burger: Im RUOK haben wir ungelogen den allerbesten vegetarischen Burger seit sehr, sehr langer Zeit gegessen. Unglaublich saftig, tolle Geschmackskombinationen und super Pommes – wirklich sehr zu empfehlen! Es gibt natürlich auch unzählige Varianten mit Fleisch. Das Fast-Food-Konzept spricht vor allem viele junge Leute an. Super Preis-Leistungs-Verhältnis und zurecht sehr beliebt.

Pizzeria Ruka

4. Unser Unterkunfts-Tipp: Schlafen im Glasiglu

Zu einem unvergesslichen Sommerabenteuer in Ruka-Kuusamo gehört auch eine unvergessliche Unterkunft. Und die haben wir mit dem Magical Pond aber sowas von gefunden. Wow!

In einem Waldstück am Ufer eines Sees, in absoluter Abgeschiedenheit, befinden sich diese modernen Glasiglus. Dank der gewaltigen Panoramafenster hat man wirklich das Gefühl, mitten in der Natur zu schlafen. Das Flair ist so unglaublich!

Einen Nachteil hat das viele Glas: Während der Mitternachtssonne kann es nachts wirklich hell sein. Abdunkeln ist nicht möglich, sodass man (wenn man empfindlich ist) unbedingt eine Schlafmaske braucht. Es werden welche zur Verfügung gestellt, wir würden aber empfehlen, eigene mitzubringen.

Was man auch wissen sollte: Die Hütten sind wirklich sehr klein. Zwei bis drei Quadratmeter mehr und etwas mehr Ablagefläche sowie Stauraum wären gut (vor allem für Viel-Einpacker wie wir es sind). Aber dafür ist das Bett unglaublich bequem, die Leinen-Bettwäsche ein Traum und auch im kleinen Badezimmer findet man alles, was man benötigt.

Das Frühstück wird im Haupthaus als Buffet serviert und ist sehr gut. Die Auswahl ist klein, aber fein und die Qualität stimmt auf jeden Fall. Die täglich wechselnden Smoothies und Kuchen fanden wir besonders gut.

Im Haupthaus befindet sich auch die Sauna. Leider ist der Zugang kostenpflichtig. Die Sauna wird auf Vorbestellung für eine Stunde für dich exklusiv reserviert.

Unser Fazit: Eine sehr besondere, unglaublich fotogene Unterkunft, die preislich im oberen Segment angesiedelt ist. Eine Verdunklungsmöglichkeit wäre toll! Wir könnten uns vorstellen, dass der Winter hier für einen Besuch sogar noch besser geeignet ist. Das Flair ist jedenfalls sehr besonders und die Mitarbeiter*innen wahnsinnig zuvorkommend. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Hier kannst du die Unterkunft buchen: Magical Pond

Magical Pond

5. Karte: Alle Sommer-Highlights in Ruka-Kuusamo im Überblick

Zur besseren Übersicht findest du in dieser interaktiven Karte all unsere Erlebnisse und Ausflüge eingezeichnet. Kleiner Tipp: Wenn du rechts oben auf das Rechteck klickst, dann kannst du die Karte in der Google-Maps-App auf deinem Smartphone abspeichern.


Transparenz: Werbung & Affiliate Links

Unsere Reise nach Ruka-Kuusamo sowie dieser Blogartikel entstanden in Zusammenarbeit mit Ruka-Kuusamo und sind Teil der Kampagne #getlappi. Vielen herzlichen Dank für diese traumhafte Reise! In der Berichterstattung sind wir selbstverständlich frei. Auf unsere ehrliche Meinung hat diese Zusammenarbeit keinen Einfluss.

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Warst du schon einmal in Ruka-Kuusamo? Vielleicht sogar im Sommer? Wie hat es dir hier im hohen Norden gefallen? Hast du noch Fragen oder Erfahrungen, die du teilen möchtest? Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!