Hallo Kärnten, du Land der tausend Seen! Das südlichste Bundesland Österreichs ist für seine herrlichen und vielfältigen Badeseen bekannt. Kärnten beherbergt über 1.200 Seen – einer ist schöner als der andere. Fest steht: Man muss wirklich nicht ans Meer fahren, um mediterranes Urlaubsfair zu genießen.

Seit Kindheitstagen zieht es uns immer wieder ins Seenparadies Kärnten. Als Baby auf Urlaub mit Mama und Papa, später während der Schulzeit auf Schulsportwoche und jetzt als Paar zur Erholung – mittlerweile durften wir wirklich schon unzählige Kärntner Seen kennenlernen.

Welche Seen in Kärnten sind die schönsten? Welcher See eignet sich für mich am besten? Wir stellen dir in diesem Blogartikel unsere Favoriten vor und verraten, was dich am jeweiligen See erwartet.

Noch ein wichtiger Hinweis: So wunderschön die Seen Österreichs auch sind, es gibt einen großen Nachteil – freier Seezugang ist oft schwer zu finden. Das gilt auch für viele Seen in Kärnten. Wir empfehlen daher für einen richtig entspannten Urlaub unbedingt ein Hotel mit Seezugang zu buchen. Praktischerweise findest du in diesem Artikel auch gleich unsere persönlichen (selbst erprobten) Hotel-Tipps – in direkter Seelage, versteht sich. Der Urlaub kann kommen!

Kärnten schönste Seen

1. Weissensee: Türkisblaues Naturwunder

Karibik, bist du es? Das Wasser des Weissensees ist an manchen Stellen so türkisblau, dass man fast glauben könnte, man befindet sich hier in tropischen Gefilden. Der Weissensee ist ein Naturjuwel und einer der schönsten Orte, die wir in Österreich bislang kennenlernen durften. Im Rennen um den schönsten See Kärntens rangiert der Weißensee jedenfalls regenmäßig ziemlich weit vorne.

Die Besonderheit am Weissensee: Du urlaubst hier in einem Naturpark, in dem großer Wert auf nachhaltigen Tourismus gelegt wird. So sind zwei Drittel des Sees beispielsweise unbebaut und das Ufer ist an manchen Stellen (wenn überhaupt) nur zu Fuß erreichbar.

Am Weißensee geht es ruhig und entspannt zu. Trubel sucht man (glücklicherweise) vergeblich. Stattdessen steht die wunderschöne Natur im Fokus deines Urlaubs. Du kannst tolle Wanderungen machen – beispielsweise entlang des unbebauten Seeufers oder in den Bergen rund um den See.

Weiterführender Blogartikel: Tipps für den Weissensee

Für wen ist der Kärntner Weissensee das richtige Urlaubsziel?

  • NaturliebhaberInnen
  • Ruhesuchende
  • Nachhaltig Reisende

Unser Hotel-Tipp für den Weissensee

Am Weißensee haben wir im bezaubernden Seehotel Enzian genächtigt, welches wir dir von ganzem Herzen empfehlen können. Das Hotel – es liegt direkt am Seeufer – besteht aus dem traditionell gehaltenen Haupthaus sowie einem Zubau, in dem die modernen Suiten untergebracht sind.

Im herrlichen See-Spa saunierst du mit Blick auf den Weissensee – ein Traum! Überhaupt ist das Ambiente in diesem familiengeführten Hotel ganz wundervoll. Man fühlt sich vom ersten Moment an wie zu Hause. Wir würden uns jederzeit wieder für dieses Hotel entscheiden.

Hier kannst du das Hotel buchen: Seehotel Enzian

Weissensee Tipps

Weissensee Hoteltipp

2. Faaker See: Kärntens mediterraner Badesee

Der südlichste Badesee Kärntens versprüht einen Hauch mediterranes Flair – nicht zuletzt aufgrund der satten türkisblauen Wasserfarbe. Diese verdankt der Faaker See feinsten Kalkpartikeln, die über den Zufluss aus den Karawanken in den See gelangen.

Apropos Karawanken: Am Faaker See darfst du dich auf ein tolles Bergpanorama freuen. Am Horizont ragen nämlich die Gebirgszüge der Karawanken in die Höhe – allen voran der eindrucksvolle Mittagskogel. Wer die Kombination aus See und Berg mag, wird es am Faaker See lieben.

Ausführlicher Blogartikel: Tipps für den Faaker See

Für wen ist ein Urlaub am Faaker See geeignet?

  • Ruhesuchende
  • Familien mit Kindern
  • Wasserratten (Der See zählt eher zu den wärmeren.)

Unser Hotel-Tipp für den Faaker See

Das Hotel unserer Wahl war das familiengeführte Kleine Hotel Kärnten und was sollen wir sagen: Große Empfehlung! Wir haben uns hier vom ersten Moment an unglaublich wohl gefühlt. Das Hotel befindet sich direkt am Ufer des Faaker Sees in idyllischer, äußerst ruhiger Lage.

Von allen Zimmern blickst du auf den See mitsamt dem eindrucksvollen Mittagskogel. Das Ambiente im gesamten Hotel sowie auch im herrlich angelegten Garten ist ein Traum. Zu erwähnen ist auch die hervorragende Kulinarik: Sowohl Frühstück als auch Abendessen waren ausgezeichnet.

Hier kannst du das Hotel buchen: Kleines Hotel Kärnten

Faaker See Tipps

Schilfgürtel Faaker See

3. Millstätter See: Für sportlich Aktive

Der langgezogene Millstätter See ist der zweitgrößte See Kärntens. Er liegt eingebettet inmitten herrlicher Berglandschaft: So ist der Millstätter See beispielsweise das Eingangstor zu den Nockbergen, einem UNESCO-Biosphärenpark, dessen sanft gerundete Kuppen für ein ganz besonderes Landschaftsbild sorgen.

Der Millstätter See ist das ideale Reiseziel für all jene, die sich im Urlaub gerne sportlich betätigen. In den Bergen rund um den Millstätter See verlaufen einige traumhafte Wanderungen. Eine der eindrucksvollsten ist der sogenannte Weg der Liebe zum Granattor. Von hier hast du einen sagenhaften Panoramablick auf den Millstätter See.

Noch mehr Infos: Urlaub am Millstätter See

Für wen ist der Millstätter See in Kärnten das richtige Urlaubsziel?

  • Sportliche, aktive Reisende
  • Familien mit Kindern
  • Paare

Unser Hotel-Tipp für den Millstätter See

Übernachtet haben wir in der Villa Postillion – einem Hotel, das direkt am Ufer des Millstätter Sees gelegen ist und kürzlich aufwändig renoviert wurde. Hier findest du den vermutlich tollsten Infinity Pool am gesamten Millstätter See. Du schwimmst hier mit Blick auf den See – ein Traum!

Zum Hotel gehört übrigens auch eines von insgesamt sieben Biwaks am Millstätter See. Falls du dich jetzt wunderst: Ja, ganz recht – Biwak. Die kleinen romantischen Holzhütten befinden sich an unterschiedlichsten Standorten (beispielsweise am Seeufer oder im Schilf). Sie können gemietet werden und versprechen eine ganz besondere Auszeit.

Hier kannst du das Hotel buchen: Villa Postillion

Millstätter See Urlaub

Granattor Ausblick

4. Wörthersee: Der Klassiker in Kärnten

Der Wörthersee ist sozusagen der Superlativ unter den Kärntner Seen: Er ist nicht nur der größte, sondern auch der bekannteste und am meisten frequentierte. Am Wörthersee geht es exklusiv und mondän zu: Teure Autos auf den Straßen, luxuriöse Hotels und ganz allgemein ein recht gehobenes Preisniveau erwarten dich hier.

Wir persönlich sind ja keine Fans von zu viel Schickimicki, daher folgt auch gleich die Entwarnung: Man kann am Wörthersee auch einen tollen Urlaub abseits des Trubels verbringen. Das türkisblaue Wasser des Wörthersees ist jedenfalls wunderschön und ganz allgemein ist die Kulisse traumhaft.

Rund um den Wörthersee gibt es jede Menge Ausflugsziele – für all jene, die im Urlaub gerne viel unternehmen, ist der Wörthersee gut geeignet. Beispielsweise liegt Klagenfurt, die Landeshauptstadt Kärntens, direkt am Wörthersee. Ebenfalls sehr beliebt ist ein Ausflug zum Pyramidenkogel mitsamt dem gleichnamigen, markanten Aussichtsturm.

Ausführlicher Reisebericht: Urlaub am Wörther See

Wem wir einen Urlaub am Wörthersee empfehlen würden

  • Jenen, die gerne exklusiv urlauben
  • Nachteulen (Es gibt unzählige Beach Bars und auch ein Casino.)
  • UrlauberInnen, die ein breites Angebot (viele Restaurants, Ausflugsziele etc.) schätzen

Unser Hotel-Tipp für den Wörthersee

Am Wörthersee haben wir in der herrschaftlichen Parkvilla Wörth genächtigt, einem der wohl schönsten Gebäude am gesamten Wörthersee. Die Parkvilla befindet sich direkt am Seeufer inmitten eines herrlich angelegten Gartens.

Die Zimmer sind ganz dem Ambiente des Hauses entsprechend traditionell-gediegen eingerichtet. (Wer also ein modernes Hotel sucht, ist hier falsch.) Die direkte Seelage ist ein Traum – das Frühstück genießt du beispielsweise auf der Terrasse mit Seeblick.

Hier kannst du das Hotel buchen: Parkvilla Wörth

Wörthersee Tipps

5. Weitere Seen in Kärnten für den nächsten Urlaub

Das war natürlich noch lange nicht alles. Wir erinnern: In Kärnten gibt es über 1.200 Seen – viel zu viele also, um sie alle mit eigenen Augen zu sehen. Folgende Kärntner Seen stehen noch auf unserer Wunschliste:

Klopeiner See: Der Klopeiner See gilt als der wärmste Badesee Europas und ist vor allem bei Familien mit Kindern ein beliebtes Urlaubsziel. Kathi hat als Baby und Kind ihren Urlaub am Klopeiner See verbracht. Seither haben wir das hübsche Fleckchen in Kärnten leider nicht mehr zu Gesicht bekommen – wird aber mal wieder höchste Zeit!

Ossiacher See: Der drittgrößte See Kärntens ist ebenfalls bei Familien sehr beliebt. Er ist von Bergen umrahmt und damit landschaftlich ziemlich reizvoll.

Turnersee: Der idyllische, naturbelassene Turnersee ist einer der kleineren Seen in Kärnten und gilt noch ein bisschen als Geheimtipp. Das Bergpanorama muss traumhaft sein.


Transparenz: Einladung & Affiliate Links

Wir wurden von der Kärnten Werbung auf die Übernachtung an den ersten drei Seen eingeladen – vielen Dank! Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Warst du schon einmal im Kärnten? Welcher See hat dir besonders gut gefallen? Fehlt deiner Meinung nach ein Kärntner See in unserer Liste? Wir freuen uns sehr auf deine Erfahrungen in den Kommentaren!