Der Schein trügt: Das unwirklich türkisblau schimmernde Wasser gehört nicht zur karibischen Küste. Bacalar ist ein kleiner, recht abgeschiedener Ort am gleichnamigen See, dessen Blau- und Türkisschattierungen ihm den Spitznamen „Lagune der sieben Farben“ beschert haben.

In manchen Blogartikeln liest man, Tulum sei ein verschlafenes Städtchen. Diejenigen waren wohl leider noch nicht in Bacalar, das sich ganz im Süden der östlichen Yucatán-Halbinsel im Bundesstaat Quintana Roo befindet. Bacalar ist nämlich der Innbegriff von Gemütlichkeit und Müßiggang. Hier ticken die Uhren langsamer. Und so kommt es, dass man in Bacalar gar nicht anders kann, als vom ersten Moment an tiefenentspannt zu sein. Was du alles in Bacalar erleben kannst und warum sich der Abstecher unbedingt lohnt, verraten wir dir in diesem Blogartikel.

1. Die Lagune von Bacalar: Kleines Juwel im Süden Yucatáns

Die Frage aller Fragen: Ist die Lagune tatsächlich so blau wie die zahlreichen Fotos vermuten lassen? Ja, ja und nochmal ja! Schon als wir die Lagune zum ersten Mal durch die Bäume hervorblitzen sahen, war klar, dass wir es hier nicht mit einer Übertreibung zu tun haben.

Einem Zusammenschluss mehrerer Cenoten ist die Entstehung der Lagune zu verdanken (die streng genommen keine Lagune, sondern ein See ist). Seither leuchtet die „Laguna de Bacalar“ in den kräftigsten Blau- und Türkistönen, die man sich so vorstellen kann.

42 Kilometer ist der See von Bacalar lang, dafür jedoch sehr schmal: An der breitesten Stelle sind es gerade einmal 2 Kilometer zum anderen Ufer. Alle Unterkünfte sind entlang der Westseite der Lagune angesiedelt, wobei sich die meisten in und um den Ort Bacalar befinden. Das Ortszentrum von Bacalar (dem größten Ort in der Region) ist eine Ansammlung einiger (wenig befahrener) Straßen mit ein paar Unterkünften, Cafés und der höchsten Streetart-Dichte, die wir in ganz Yucatán finden konnten. Bacalar ist angenehm unaufgeregt und der perfekte Ort, um sich von den Strapazen des Reisens zu erholen.

Schwimmen in der Lagune: Gibt es Krokodile in Bacalar?

Das blitzblau schimmernde Wasser lädt natürlich zum Sprung ins kühle Nass ein. Und auch wir haben es uns (wie alle anderen auch) natürlich nicht nehmen lassen, im See zu plantschen. Wie wir anschließend erfahren haben, leben in der Lagune von Bacalar tatsächlich Krokodile. Oder anders gesagt: Es kursieren im Internet viele Erfahrungsberichte von Menschen, die an einigen Stellen schon Krokodile gesichtet haben.

Allerdings: Wir hätten noch nie von einem Krokodil-Zwischenfall gehört oder gelesen. Die Krokodile sind allem Anschein nach ziemlich scheu und die Wahrscheinlichkeit, dass du eines zu Gesicht bekommst, ist nicht sehr groß. Uns persönlich würde es jedenfalls – selbst jetzt, wo wir wissen, dass in der Lagune Krokodile leben – nicht davon abhalten, ins Wasser zu gehen.

Für wen ist Bacalar geeignet?

Wenn du ein paar Tage entspannen und abschalten möchtest, bist du in Bacalar genau richtig. Hier gibt es nichts, von dem du dich ablenken lassen könntest. Der Ort ist wie dafür gemacht, die Seele baumeln zu lassen. Aber wir warnen dich: Falls es dir schwerfällt, die Füße still zu halten, dann kann einem in Bacalar ziemlich schnell langweilig werden.

Bacalar Tipps

Bacalar Sehenswürdigkeiten

2. Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Bacalar

Bacalar ist wie geschaffen fürs Nichtstun! Mal ehrlich: Allzu viel gibt es nicht zu entdecken. Die meisten Highlights befinden sich natürlich – wie könnte es bei den verrückten Farbtönen auch anders sein – in Seenähe.

Schwimmen bei „Cocalitos“

Richtige Strände gibt es entlang der Lagune keine, dafür einige öffentliche Badeplätze. Wir haben uns nach kurzer Recherche für „Cocalitos“ südlich des Ortszentrums entschieden. Hier wird ein geringes Eintrittsgeld verlangt. In den Schaukeln und Hängematten draußen im Wasser lässt es sich wahrlich aushalten – wie aus dem Bilderbuch! Auf der (recht kleinen) Liegewiese kannst du dich nach dem Schwimmen ausruhen. Es gibt alternativ in Bacalar auch ein paar kostenlose, öffentliche Schwimmplätze. Im Ortszentrum findest du einen solchen beispielsweise bei der Calle 14.

Eintritt: 35 Pesos pro Person (Parken kostenlos)
Anreise: ca. 10 Minuten mit dem Auto südlich des Ortszentrums von Bacalar entlang der Hauptstraße

Bacalar Hängematte

Bacalar Cocalitos

Bacalar Erfahrungen

Cenote Azul

Ganz in der Nähe von Cocalitos befindet sich die Cenote Azul. Zwar ist die Wasserfarbe der Cenote nicht ganz so spektakulär wie jene der Lagune, doch auch die Cenote Azul bietet sich für einen Sprung ins Wasser perfekt an (im wahrsten Sinne des Wortes übrigens). Eine höhlenartige Cenote darfst du dir nicht erwarten, aber zum Schwimmen eignet sich die Cenote super. Falls du Hunger hast: Direkt am Ufer gibt es ein recht großes Restaurant, das wir jedoch nicht getestet haben.

Eintritt: 25 Pesos pro Person (Parken kostenlos)
Anreise: ca. 10 Minuten mit dem Auto südlich des Ortszentrums von Bacalar entlang der Hauptstraße

Fuerte de San Felipe: Spaziergang auf dem ehemaligen Fort

Die einzige wirkliche Sehenswürdigkeit im Zentrum von Bacalar ist die kleine Burganlage namens Fuerte de San Felipe. Auch hier gilt: Erwartungen niedrig ansetzen, denn in kurzer Zeit hast du alles gesehen. Dennoch sind wir der Meinung, dass sich ein kurzer Zwischenstopp lohnt. Von den Burgmauern hast du einen schönen Blick über den See. Es gibt auch ein überschaubares Museum, das wir jedoch nicht allzu aufregend fanden.

Eintritt: 50 Pesos pro Person
Adresse: Avenida 3, Centro, 77930 Bacalar (Direkt im Ortszentrum nahe des Ufers)

Fuerte de San Felipe

Bacalar See

Burg Bacalar

Streetart bestaunen

In Bacalar gibt es Streetart in Hülle und Fülle. Man könnte den ganzen Tag im Ort spazieren und würde immer noch neue Graffitis entdecken, so viele gibt es. Wenn du dort bist, nimm dir unbedingt ein bisschen Zeit dafür. Wir waren schwer begeistert. Das Streetart mit der Frau und den Tüchern (siehe Foto) findest du beispielsweise in der Calle 18 (nahe der Avenida 3).

Streetart Bacalar

Den Sonnenaufgang genießen

Die schlechte Nachricht: Von der Westseite, an der sich alle Unterkünfte befinden, erlebst du keinen Sonnenuntergang hinter dem See. Die gute Nachricht: Sonnenaufgänge lassen sich am Seeufer dafür umso besser bestaunen. Und genau das haben wir getan. Der See ist zu dieser Tageszeit noch einmal ruhiger als untertags. Unser Tipp: Vorab kurz das Wetter checken. Bei strömendem Regen würden wir lieber im Bett liegen bleiben.

Bacalar Sonnenaufgang

Bootstour

Bootstouren werden dir im Ortszentrum an jeder Ecke angeboten. Die meisten dauern ca. 3 Stunden und steuern mehrere Ziele an, darunter den bekannten Canal De Los Piratas und auch einen Spot zum Schnorcheln. Sehr empfehlenswert sollen die Touren von Amir AdvenTours sein. Wir persönlich hätten am liebsten eine Sonnenuntergangstour gemacht, doch dafür blieb leider keine Zeit.

3. Restaurants und Cafés in Bacalar

Zwar ist die Auswahl an Restaurants und Cafés in Bacalar ziemlich begrenzt, doch wir haben durchwegs hervorragend gegessen. Unsere Lieblingsplätze fürs Abendessen und Frühstück möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten.

Enamora

Für ein leckeres Frühstück oder Mittagessen können wir das Enamora wärmstens empfehlen. Hier haben wir den mit Abstand besten Kaffee in Bacalar getrunken. Serviert werden außerdem einige Frühstücksgerichte, Sandwiches sowie Kuchen und Smoothies. Draußen kannst du im Schatten der Bäume Platz nehmen. Alternativ sitzt man auch drinnen sehr gemütlich. Fazit: Wir würden sofort wiederkommen!

Adresse: Calle 18 Ecke Avenida 5, 77930 Bacalar
Preise: Sandwiches ca. 80 Pesos, Espresso 25 Pesos

La Piña

Wir haben aufgehört zu zählen, wie oft uns das La Piña (=“Ananas“) empfohlen wurde. Schon allein deshalb mussten wir natürlich dort vorbeischauen (die guten Bewertungen im Internet waren dann sozusagen nur noch die Draufgabe). Es wird sehr familiär geführt: Um in den Garten zu gelangen, muss man erst einmal an der Küche vorbeigehen.

Serviert werden einige mexikanische Gerichte und Pizza. Ja, ganz recht, Pizza. Wir waren zunächst ein wenig überrascht, entschieden uns dann aber sogar für eine Pizza und haben es keine Sekunde bereut. Sehr lecker. Für VegetarierInnen gibt es genügend Auswahl. Der Service ist ausgesprochen freundlich, wenngleich etwas langsam. Aber gut, wir sind ja in Bacalar – da hat man es nicht eilig. Tipp: Abends Moskitospray nicht vergessen oder lange Kleidung tragen.

Adresse:
Preise:
ein Abendessen für zwei Personen 200 Pesos

La Pina Bacalar

Banana Go

Den Foodtruck des Banana Go entdeckten wir im Vorbeifahren und entschlossen uns ganz spontan, vorbeizuschauen. Gute Entscheidung! Die Spezialität des Hauses sind die sogenannten Banana Rolls, welche aus Kochbananen hergestellt werden. Das Ganze gibt es auch mit Huhn oder Fisch. Außerdem werden Burger serviert. Der Chef ist – genau wie das restliche Team – sehr sympathisch und die Preise mehr als fair.

Adresse: Avenida 1 bei Calle 18,
Preise:
Burger, Pommes und das Getränk des Tages 90 Pesos

Banana Go Bacalar

4. Unterkunfts-Tipps für Bacalar

Unsere Wahl fiel auf das The Yak Lake House, welches sich direkt am Seeufer befindet. Das Hostel verfügt über mehrere Mehrbettzimmer, doch wir entschieden uns für ein Doppelzimmer. Dieses war wirklich winzig, aber gut, wir hielten uns darin ohnehin nicht lange auf.

Die Lage direkt am See von Bacalar ist natürlich großartig, keine Frage. Die Atmosphäre im Hostel ist sehr entspannt. An der Bar am Ufer kannst du dir abends etwas zu trinken holen und dich dann gemütlich an den Steg setzen. Das Frühstück ist sehr basic. Was wir weniger prickelnd fanden: Beim Einchecken bekommt man ein Papierband ans Handgelenk, damit die MitarbeiterInnen auch wissen, dass man zum Hostel gehört. Das fühlt sich für uns persönlich zu sehr nach All-Inclusive-Urlaub an, aber okay. Aufgrund seiner Lage ist das Hostel nicht gerade günstig: Unser kleines Doppelzimmer kostete immerhin 70 Euro pro Nacht.

Zu unserem Reisezeitraum leider schon ausgebucht war das Hotel Aires Bacalar. Wir sind anschließend zufällig daran vorbeispaziert und waren vom Flair sehr angetan. Das Hotel ist ziemlich neu, sehr stylish und genau unser Geschmack. Es liegt nicht direkt am See, sondern eine Gasse dahinter und hat ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. (Die Doppelzimmer sind sogar günstiger als im The Yak Lake House.) Falls du ein geschmackvolles Hotel suchst, bist du dort bestimmt gut aufgehoben.

Hier kannst du das Hostel buchen: The Yak Lake House
Hier kannst du das Hotel buchen: Hotel Aires Bacalar

Bacalar Mexiko

5. Anreise und Transport vor Ort

Anreise nach Bacalar

Von Tulum reist es sich am schnellsten und bequemsten mit dem eigenen Mietwagen nach Bacalar. Wir haben unseren wie immer über Sunny Cars für die gesamte Dauer unseres Roadtrips gebucht. Für die Strecke von Tulum nach Bacalar benötigst du etwa 2,5 Stunden. Tipp: Da die Region im Süden des Bundesstaats Quintana Roo sehr dünn besiedelt ist, lohnt es sich, noch in Tulum vollzutanken. Es gibt auf der Strecke nach Bacalar zwar einen Ort mit Tankstelle, aber sicher ist sicher.

Alternativ kannst du von Tulum auch mit dem öffentlichen Bus nach Bacalar reisen. Das bekannteste und bei Touristen beliebteste Busunternehmen nennt sich ADO. Von Tulum fahren täglich mehrere ADO-Busse nach Bacalar. Die Fahrt dauert knapp 3 Stunden. Du kannst direkt auf der ADO-Website nach dem für dich geeigneten Zeitpunkt suchen und die Tickets dann auch direkt buchen. Der ADO-Busterminal in Bacalar befindet sich etwa 20 Gehminuten vom Seeufer entfernt.

Transport vor Ort

Das Ortszentrum von Bacalar ist sehr überschaubar, daher erreichst du fast alles zu Fuß. Für etwas weitere Distanzen kannst du dir ein Fahrrad mieten – entweder (oft kostenlos) über deine Unterkunft oder alternativ für ca. 150 Pesos in einem der Shops. Solltest du mit dem Auto unterwegs sein, findest du fast überall im Zentrum von Bacalar kostenlose Parkplätze.


Transparenz: Affiliate Links

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Hat es dich vielleicht auch schon einmal nach Bacalar verschlagen? Hinterlass uns gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen – wir freuen uns!