Gardasee – woran denkst du, wenn du diesen Namen hörst? An den Urlaub, von dem Omi und Opi immer gesprochen haben? An abgewohnte Hotels und langweilige Tage am Pool? Tja, ihr Lieben: Falsch, falsch und nochmal falsch. Wer denkt, der Gardasee sei verstaubt, war entweder noch nie dort, ist selbst verstaubt oder kennt unsere Tipps für Garda Trentino nicht. So ist das!

Garda Trentino ist der nördlichste Teil des Gardasees. Und auch jener Teil, der in landschaftlicher Hinsicht zweifellos am spektakulärsten ist. Die Gipfel der Gardaseeberge umrahmen den See und machen ihn zu einem wunderschönen Fleckchen Erde.

Bei unserer Reise nach Garda Trentino hat es das sonst sehr milde und mediterrane Wetter leider nicht gut mit uns gemeint. Nach drei Tagen Dauerregen haben wir zwar kaum Sonne gesehen, dafür ein neues Kriterium für die Attraktivität einer Region geboren. Man kann einen Ort nämlich in unseren Augen erst dann so richtig gut finden, wenn man ihn bei dem schlechtesten Wetter ever erlebt hat. Haben wir und können somit sagen: Garda Trentino ist bezaubernd!

In diesem Blogartikel erzählen wir dir von unseren Highlights in der Region Garda Trentino. Wir zeigen dir, was du im Norden des Gardasees alles erleben kannst und verraten dir unsere persönlichen Tipps für deine Reise.

Gardasee Tipps

1. Garda Trentino: Was dich im Norden des Gardasees erwartet

Mediterranes Flair, angenehmes Klima, entzückende Orte und dazu das blitzblaue Wasser – kein Wunder, dass der Gardasee eines der beliebtesten Reiseziele in Italien ist. Der malerische Gardasee (im Italienischen Lago di Garda genannt) verbindet alles, was man für einen gelungenen Urlaub so braucht.

Der Gardasee ist ziemlich groß – um genau zu sein, ist er der größte See Italiens. Der Norden und der Süden unterscheiden sich ziemlich voneinander. Während es im Süden mediterraner und landschaftlich flacher zugeht, beeindruckt der schroffe Norden mit seinen spektakulären Berggipfeln, die den Gardasee wunderschön einrahmen.

Der Norden des Gardasees liegt in der Provinz Trentino und wird daher Garda Trentino genannt. Garda Trentino ist dank der herrlichen Bergkulisse ein Eldorado für Natur- und Outdoor-LiebhaberInnen. Du kannst hier beispielsweise klettern oder mountainbiken gehen oder aber einfach eine gemütliche Wanderung unternehmen.

Die beste Reisezeit für Garda Trentino und den Gardasee

Man muss es nicht schönreden: Der Gardasee ist im Sommer hoffnungslos überlaufen. Wir würden dir daher empfehlen, die Hauptreisezeit auszusparen. Sehr schön ist der Gardasee im Frühling und Herbst, beispielsweise im Mai oder September/Oktober. Dann ist in manchen Orten zwar immer noch einiges los, aber der Andrang hält sich halbwegs in Grenzen.

Wir selbst waren im Oktober in Garda Trentino und wie man an unseren Fotos unschwer erkennen kann, hat das ansonsten recht milde Klima uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir sind in ein klassisches Adriatief mit tagelangem Dauerregen hineingeraten. Nichtsdestotrotz würden wir uns jederzeit wieder für den Herbst entscheiden. Und ganz ehrlich: Natürlich wünscht man sich Sonnenschein und milde Temperaturen, aber auch bei Nebel hatten der Gardasee seinen Reiz.

Garda Trentino Tipps

2. Unsere Highlights und Tipps für Garda Trentino

Riva del Garda

Am nördlichen Zipfel des Gardasees liegt vermutlich einer der schönsten Orte am Gardasee: das malerische Städtchen Riva del Garda. Riva del Garda ist herrlich imposant gelegen. Direkt hinter den Fassaden der hübschen, alten Häuser ragen die Gipfel der Gardaseeberge in den Himmel.

Riva del Garda ist etwas größer als andere Orte am Gardasee, weshalb es sich gut als Ausgangsbasis eignet. (Unser persönlicher Hotel-Tipp befindet sich allerdings im Nachbarort Arco, aber mehr dazu später.) Die kleinen Gässchen bieten sich für einen gemütlichen Bummel perfekt an. Falls du ein bisschen einkaufen oder das italienische Dolce Vita genießen möchtest, bist du hier goldrichtig.

Unser Tipp: Köstliches Eis gibt es in der Gelateria Flora. Am besten du machst es dir mit dem Eis anschließend am Seeufer gemütlich – mehr Urlaubsgefühl geht nicht!

Riva del Garda

Riva del Garda Sehenswürdigkeiten

Riva del Garda Altstadt

Torbole & Delikatessen von Milva Moresi

Nur wenige Kilometer östlich von Riva del Garda gelangst du nach Torbole. Die kleine Ortschaft am Ufer des Gardasees ist vor allem bei Windsurfern bekannt, denn die Bedingungen sollen hier perfekt sein. Wir selbst können einen Spaziergang entlang der Uferpromenade sehr empfehlen. Mit dem Blick auf die pittoresken Häuser mitsamt den dahinter thronenden Bergen ist die Promenade von Torbole wirklich sehenswert.

Unser Tipp: Keinesfalls verpassen solltest du einen Besuch im Feinkostladen von Milva Moresi. Hier wartet ein italienisches Delikatessen-Paradies auf dich. Als uns die passionierte Milva erklärt, was es mit den verschiedenen Balsamico-Sorten auf sich hat, wissen wir: Hier hat jemand den richtigen Beruf gewählt. Und zwar zu 100 Prozent.

Wir verkosten Balsamico, neun- und zwölfjährigen, im Fass gegoren, süßlich, köstlich. Und als wir so in ihrem kleinen Laden stehen, umringt von Weinflaschen, Pesto-Gläsern, Marmeladen und anderen Leckereien, ist uns, als hätte sie uns mit ihrer Balsamico-Begeisterung angesteckt. Wir empfehlen dir wirklich wärmstens, das eine oder andere Fläschchen mit nach Hause zu nehmen – es lohnt sich!

Torbole Gardasee

Milva Moresi Torbole

Ausblick vom Monte Velo

Was wir sehr empfehlen können: Den Gardasee auch einmal von oben zu betrachten. Hinter Torbole (bzw. Arco) erhebt sich der sogenannte Monte Velo. Der Berg ist eigentlich eine beliebte Fahrrad-Route und wenn man die Strecke mit dem Auto fährt, weiß man auch warum. Die Straße ist so schmal, dass es mitunter wirklich abenteuerlich wird.

Noch eine Kurve. Dann noch eine. Wir können nicht glauben, dass die steile Bergstraße, auf der wir uns befinden, da vorne noch immer weitergeht. Es ist, als würden wir direkt in den Himmel fahren. Ob mit dem Rad oder dem Auto – vom Monte Velo hast du immer wieder herrliche Ausblicke auf den Gardasee sowie die umliegenden Bergketten.

Garda Trentino

Monte Velo Gardasee

Malcesine

Weiter geht’s entlang des Ostufers ins malerische Malcesine, einen der beliebtesten Orte der Region. Im Herzen des historischen Ortskerns thront auf einem Felsen die markante Scaligerburg.

Den kurzen Anstieg zur Burg solltest du unbedingt in Angriff nehmen, denn von hier oben hast du einen herrlichen Panoramablick auf den Gardasee. Der Eintrittspreis beträgt derzeit (Stand Mai 2020) 6 Euro – die lohnen sich für den Wahnsinnsblick aber jedenfalls.

Unser Tipp: Malcesine würden wir (vor allem im Sommer) möglichst früh oder am späteren Nachmittag besuchen. Untertags halten hier nämlich viele Busgruppen, denn Malcesine ist wirklich pittoresk.

Malcesine Gardasee Tipps

Malcesine Gardasee

Die Kaffeerösterei Omkafè

Italien und Kaffee – das gehört einfach zusammen! Falls du während deines Urlaubs am Gardasee Kaffee kaufen möchtest, dann können wir dir die Kaffeerösterei Omkafè wärmstens empfehlen. Mit viel Herzblut betreibt Lorenzo gemeinsam mit seiner Familie diese kleine und durch und durch sympathische Kaffeerösterei. Ein Besucherweg gewährt Einblicke in den Röstvorgang.

Was wir auch toll finden: Das kleine, kostenlose Kaffee-Museum mit seinen antiken Kaffeemaschinen. Den Koffeinschock des Tages holen wir uns dann bei der Verkostung und trinken sieben Espressi an der Zahl – frag nicht, wie unser Herz danach getanzt hat.

Adresse: Via Aldo Moro 7, 38062 Arco

Omkafe Arco

Omkafe Museum

Die Käserei Fontanèl

Ein kleiner Geheimtipp im Norden des Gardasees ist diese urige Käserei namens Azienda Agricola Fontanèl. Von Einheimischen haben wir uns sagen lassen, dass hier der beste Pfefferkäse der Region hergestellt wird. Und wenn man so wie wir Pfefferkäse abgöttisch liebt, dann fährt man gerne kilometerlang durch die “Pampa”, denn die Azienda Agricola Fontanèl befindet sich ungefähr eine halbe Autostunde nördlich von Riva del Garda entfernt im winzigen Ort Fiavè.

Die Verständigung mit dem Hausherrn funktionierte zwar nur mit Händen und Füßen, denn wir sprechen kein Italienisch und er kein Deutsch bzw. kaum Englisch. Das macht aber gar nichts, denn das, was wir wollten, haben wir bekommen: Eine große Portion Käse für Zuhause. Und wir durften sogar einen Blick in jenen Raum werfen, in dem der Käse gelagert wird – Halleluja!

Adresse: Via 3 Novembre, 111 Fiavè

Fontanel Käse

Der türkisblaue Tennosee

Auf dem Weg zur Käserei Fontanèl kommst du bei einem wahren Naturjuwel vorbei, dem Tennosee. Die Fotos täuschen nicht: Die Farbe des Sees ist wirklich so intensiv! Bei unserem Besuch hat uns leider das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber ganz ehrlich: Nicht einmal Nebel und Regen tun der Schönheit dieses Sees Abbruch. Hier solltest du unbedingt einen Zwischenstopp einlegen.

Weil der Tennosee ein Bergsee ist, ist das Wasser auch im Sommer vergleichsweise frisch. Rund um den See gibt es einige Badestellen, wo du es dir gemütlich machen kannst.

Ein Rundwanderweg führt dich in etwa einer Stunde um den Tennosee. Sehr beliebt ist auch die knapp 5 km lange Wanderung vom mittelalterlichen Dorf Canale di Tenno zum Tennosee. Hier bist du etwa 1,5 Stunden unterwegs.

Tennosee Tipps

Klettern in Garda Trentino

Wir haben es ja schon kurz angesprochen: Der nördliche Gardasee ist ein Paradies für NaturliebhaberInnen. Das alpine Hinterland ist vor allem bekannt für seine unzähligen Klettersteige – im Italienischen Via Ferrata genannt.

Wir selbst haben uns an die Via Ferrata Rio Sallagoni gewagt. Soviel vorweg: Keine Sorge, der Klettersteig ist zwar eine kleine sportliche Herausforderung, doch auch für Neulinge wirklich machbar. Er führt in knapp drei Stunden durch eine reizvolle Schlucht. Du kletterst an steilen, mächtigen Felswänden entlang und hörst dabei das Rauschen des Rio Sallagoni – Wahnsinn!

Falls du ein Naturerlebnis der besonderen Art suchst, dann bist du hier goldrichtig. Wenn Schluchten nicht so deins sind und du lieber mit etwas mehr Fernsicht klettern möchtest, dann kein Problem: Es gibt in Garda Trentino wirklich für jeden Geschmack und jedes Fitness-Level den richtigen Klettersteig.

Unser Tipp: Wir waren mit Friends of Arco unterwegs und sehr zufrieden. Die Tour kostet 65 Euro pro Person. Nähere Infos findest du hier: Via Ferrata Rio Sallagoni.

Rio Sallagoni Klettersteig

Rio Sallagoni

Noch mehr Tipps: Was wir bei gutem Wetter und mehr Zeit in Garda Trentino noch gemacht hätten

Limone sul Garda: Das Städtchen am Westufer des Gardasees soll bezaubernd schön sein. Leider hatten wir dafür nicht mehr genügend Zeit.

Wanderung auf den Monte Altissimo di Nago: Dieser Gipfel gehört zum Massiv des Monte Baldo, der sich entlang der Ostküste des Gardasees erstreckt. Von hier hast du einen grandiosen Panoramablick auf den Gardasee sowie die umliegenden Berge. Falls du es gemütlicher angehen möchtest: Von Malcesine führt auch eine Seilbahn auf den Monte Baldo, allerdings sind die Wartezeiten vor allem in der Hochsaison wohl wirklich eine Katastrophe.

3. Hotel-Tipp für Garda Trentino

Unsere Zeit in Garda Trentino haben wir im wundervollen Vivere Suites & Rooms verbracht, das wir dir wärmstens empfehlen können. Dieses Design-Hotel ist ein Ort zum Wohlfühlen. Es ist mit viel Liebe fürs Detail eingerichtet und wird vom Gastgeber-Paar mit Herzlichkeit, Freude und einer riesigen Portion Gastfreundschaft geführt.

Das Hotel verfügt lediglich über sechs Suiten – allesamt sehr großzügig und wunderschön puristisch eingerichtet. Zur Anlage gehört auch ein herrlicher Outdoor-Pool. Großes Lob verdient das Frühstück: Hier werden täglich die köstlichsten regionalen Spezialitäten aufgetischt. Alles ist von herausragender Qualität – der perfekte Start in den Tag.

Das Vivere Suites & Rooms liegt im Ort Arco, allerdings ziemlich abseits in einer ruhigen Gegend. Ohne Auto geht eigentlich nichts, aber das stört nicht im Geringsten, denn wir würden für einen Aufenthalt am Gardasee ohnehin ein eigenes Auto empfehlen. Noch mehr Infos und persönliche Erfahrungen findest du in unserem ausführlichen Blogartikel: Hotel Review Vivere Suites & Rooms.

Hier kannst du das Hotel buchen: Vivere Suites & Rooms

Riva del Garda Hoteltipp

Vivere Hotel Gardasee


Transparenz: Einladung & Affiliate Links

Wir wurden von Garda Trentino zu dieser Reise eingeladen – vielen Dank! Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Warst du schon einmal am Gardasee bzw. in Garda Trentino? Erzähl uns sehr gern von deinen Erfahrungen und Tipps – wir freuen uns auf deinen Kommentar!