Keine Hurtigruten-Reise ohne einen der spektakulären Landausflüge! Ob Bootsfahrt, Kajak-Tour oder Stadtrundgang – Ausflüge sind so etwas wie das Tüpfelchen auf dem i. Sie sorgen dafür, dass deine Hurtigruten-Schifffahrt um weitere eindrückliche, abenteuerliche Erlebnisse bereichert wird.

Die Sache ist nämlich folgende: Hurtigruten-Schiffe steuern entlang der Küste zwar unglaublich viele Häfen an, verweilen dort aber oft nur 15 oder 30 Minuten, ehe sie weiterfahren. Mit einem Ausflug siehst du somit mehr vom Land.

In diesem Blogartikel teilen wir unsere Erfahrungen und stellen dir unsere spannendsten und schönsten Landausflüge vor. Außerdem verraten wir dir hilfreiche Tipps zum Planen und Buchen der Ausflüge.

schoenste-strasse-norwegens

1. Die schönsten Hurtigruten Ausflüge: Unsere Erfahrungen

Die Inselgruppe Vega

Wir haben das ursprüngliche Norwegen gesucht – und gefunden! Und wir trauen uns fast zu sagen, dass der Vega-Archipel noch als so etwas wie ein Geheimtipp gilt. Gerade einmal 1.000 Menschen leben auf der Hauptinsel Vega.

Dieser Ausflug dauert etwa 5 Stunden. Von Sandnessjøen geht es zunächst einmal in einem Schnellboot Richtung Vega, vorbei an hunderten, ja tausenden, winzig kleinen und etwas größeren Inseln – was für eine Naturkulisse!

Vega selbst ist Norwegen par excellence: Mal ehrlich, hier könnten wir sofort leben, wenn doch das strenge Klima nicht wäre. Anschließend gibt es eine kurzweilige Führung samt Verkostung der zimtig-süßen Lefse (ein norwegisches Fladenbrot ähnlich einem Crêpe und wohl eine der besten Süßigkeiten, die wir seit Langem probiert haben). Nach einer kurzen Busfahrt geht es von einem anderen Hafen auf Vega wieder Richtung Hurtigruten-Schiff nach Brønnøysund.

Dauer: 5 Stunden
Route: Südgehend
Dich erwartet: Einsame Insel-Welt, tolle Natur, sehr gemütlich (auch für Familien und ältere Menschen geeignet)

Hier findest du weitere Infos zu diesem Ausflugg: Inselgruppe Vega

hurtigruten-landausflug
beeindruckende-landschaft-norwegen
landausflug-hurtigruten-schiff
vega-archipel-hurtigruten
schoenste-hurtigruten-landausflug
vega-norwegen-hurtigruten
hurtigruten-landausflug-vega
vega-archipel

Kajak-Tour rund um Tromsø

Du liebst Wassersport und einsame Naturerlebnisse? Dann könnte dieser Kajak-Ausflug etwas für dich sein. Du paddelst hier durch die Fjorde der Insel Håkøya in der Nähe von Tromsø.

Glück mit dem Wetter hatten wir ja leider nicht unbedingt. Die Fjorde waren in dicke Nebelschwaden gehüllt und dann tauchte da auch noch Regen auf. Trotzdem war das Kajakfahren ein Erlebnis, das wir nicht missen möchten.

Dieser Ausflug dauert ca. 3,5 Stunden, wobei man davon ca. eine gute Stunde mit dem Kajak fährt. Das mag vielleicht kurz klingen, aber du glaubst gar nicht, wie anstrengend das Paddeln auf Dauer sein kann.

Das notwendige Equipment erhältst du vor Ort, allerdings ist eine regenfeste Hose empfehlenswert, da auch durch die Schutzhülle Wasser gelangen kann und es unangenehm ist, im Nassen zu sitzen. Am Ende gibt’s heißen Tee zum Aufwärmen.

Dauer: 3,5 Stunden
Route: Nordgehend
Dich erwartet: Ein Erlebnis für alle, die auf der Suche nach einem kleinen Abenteuer sind; Natur pur

Hier findest du nähere Infos zum Ausflug: Kajak-Tour

tromso-landschaft
kajakfahren-tromsoe
kajakfahren-tromso

Ausflug zum Nordkap

Sozusagen zum Pflichtprogramm bei einer Hurtigruten-Reise gehört der Ausflug zum Nordkap, dem nördlichsten vom Festland aus auf dem Straßenweg erreichbaren Punkt Europas.

Dieser Landausflug wird sowohl bei der nord- als auch bei der südgehenden Route angeboten, wobei sich die Optionen im Ablauf bzw. in der Dauer etwas unterscheiden. Wir persönlich würden die südgehende Variante bevorzugen, da du hier in der Früh am Nordkap bist und damit nicht nur die schönere Lichtstimmung genießt, sondern außerdem üblicherweise weniger los ist.

Obwohl wir immer wieder hören, dass manche das Nordkap überbewertet finden, ist es einfach ein Erlebnis, einmal an Europas nördlichstem Punkt zu stehen.

Dauer: 3 Stunden (nordgehend), 6 Stunden (südgehend)
Route: Nord- und südgehend
Dich erwartet: Der nördlichste Punkt des europäischen Festlands, landschaftlich sehr reizvoller Ausflug

Hier findest du weitere Infos zu diesem Ausflug: Frühstück am Nordkap

Ausflug Nordkap
Honningsvag Norwegen

Malerische Atlantikstraße

Wir wagen einmal zu behaupten, dass die Atlantikstraße eine der spektakulärsten Straße der Welt. ist Sie schlängelt sich von Kristiansund nach Molde, über mehrere Brücken, quer über kleine und größere Inseln Norwegens – einfach traumhaft!

Der Ausflug zur Atlantikstraße dauert insgesamt 4,5 Stunden und startet in Kristiansund. Von hier aus erkundest du diesen wunderschönen Teil der norwegischen Küste. Du besuchst unter anderem die Stabkirche Kvernes und kehrst zum Abendessen in eine lokale Taverne ein. Dort kommt der berühmt-berüchtigte Klippfisch auf den Tisch, ein in Salz eingelegter und anschließend getrockneter Fisch. Schmeckt besser als es klingt – versprochen!

Den berühmten Ausblick auf die wohl eindrucksvollste Brücke der Atlantikstraße kannst du leider nicht allzu lange genießen, denn man ist natürlich an den Fahrplan der Hurtigruten gebunden. In Molde geht’s dann wieder zurück aufs Schiff.

Dauer: 4,5 Stunden
Route: Südgehend
Dich erwartet: Spektakuläre Natur und eine der schönsten Straßen der Welt, gemütlicher Bus-Ausflug

Hier findest du weitere Infos zu diesem Landausflug: Malerische Atlantikstraße

atlantic-road-norwegen
entspannen-in-norwegen

Vesterålen und Lofoten mit dem RIB-Boot

Was für ein Abenteuer! Wenn du gerne deinen Adrenalinspiegel steigen siehst, dann könnte diese Bootstour genau das richtige für dich sein. In einem Schlauchboot bretterst du hier mit 70 km/h übers Wasser, vorbei an der eindrucksvollen Naturkulisse der Lofoten.

Wir hatten leider ziemliches Pech mit dem Wetter, da es geregnet hat und die Regentropfen sich in kleine Nadelstiche verwandelt haben. Ein Erlebnis war es aber auch so – trotz fehlender Fernsicht.

Zieh auf alle Fälle warme Kleidung an – der Wind ist eisig kalt. Die schicken Thermo-Anzüge erhältst du vor Ort, genau wie Handschuhe und Windbrillen. Übrigens: Diese Tour hat wirklich einen stolzen Preis. Es gibt auch günstigere RIB-Bootstouren im Angebot, allerdings ist die Natur in den Lofoten bzw. im Trollfjord schon ganz besonders spektakulär.

Dauer: 2,5 Stunden
Route: Südgehend
Dich erwartet: Rasante Bootsfahrt, ein ziemliches Abenteuer

Hier gibt es nähere Infos: RIB-Bootstour durch die Lofoten

hurtigruten-landausflig-rib-safari
rib-tour-norwegen
stokmarknes-speedboat
rib-safari-hurtigruten
fjorde-norwegen
norwegen-berglandschaft
haeuser-norwegen-wasserspiegelung

Trondheim mit Nidaros-Dom

Im hübschen Städtchen Trondheim legt das Hurtigruten-Schiff sowohl süd- als auch nordgehend für drei Stunden an. In beide Fahrtrichtungen werden hier Ausflüge in die Innenstadt angeboten, bei denen du unter anderem das Wahrzeichen der Stadt, den Nidaros-Dom, besichtigst.

Du kannst dich natürlich auch auf eigene Faust auf Erkundungstour durch Trondheim begeben. Wichtig zu wissen: Die Innenstadt liegt 15 bis 20 Minuten zu Fuß vom Hafen entfernt. Die Strecke ist nicht sonderlich sehenswert, daher waren wir ganz froh, dass wir dank des Ausflugs mit dem Bus auf direktem Weg in die Altstadt gebracht wurden.

Dauer: 2-3 Stunden (je nach Ausflug)
Route: Nord- und südgehend
Dich erwartet: Gemütliche Stadttour, Besichtigung des Nidaros-Doms

Hier findest du weitere Infos: Trondheim mit Nidaros-Dom (südgehend)

nidaros-kathedrale-trondheim
trondheim-haeuserfront
trondheim-innenstadt
trondheim-von-oben
trondheim-ausblick

2. Tipps & FAQs: Buchen, Ablauf & weitere Infos zu den Hurtigruten-Landausflügen

Wie buche ich einen Hurtigruten-Landausflug?

Du kannst deine Ausflüge direkt bei Reisebuchung online (über die offizielle Hurtigruten-Website) buchen. Du kannst Ausflüge aber auch später noch ganz einfach online dazubuchen.

Wer sich lieber spontan entscheiden möchte, der hat die Möglichkeit, Ausflüge direkt am Schiff zu buchen. Hier hast du den großen Vorteil, dass du dich je nach Wetter entscheiden kannst, worauf du Lust hast. Es ist aber durchaus üblich, dass sehr beliebte Ausflüge dann auch mal ausgebucht sind. Jene Landausflüge, die du unbedingt machen möchtest, solltest du also am besten möglichst früh fixieren.

Auf der offiziellen Hurtigruten-Website kannst du nach passenden Ausflügen suchen und diese buchen: Hurtigruten Ausflüge

Wie kann ich mir die Organisation der Ausflüge vorstellen?

Wichtig zu wissen: Das Hurtigruten-Schiff liegt oft nur kurze Zeit in einem Hafen. Manchmal reicht diese Zeit aus, um sich die Stadt auf eigene Faust anzusehen – das ist aber nicht immer der Fall. Die geführten Ausflüge sind also häufig die beste Option, um mehr vom Land zu sehen.

Oft (nicht immer) starten und enden Hurtigruten-Ausflüge an unterschiedlichen Häfen. Das Hurtigruten-Schiff fährt somit weiter, du erlebst deinen Ausflug und steigst ein paar Stunden später wieder zu. Du musst hier wirklich keine Sorge haben, das Schiff zu verpassen. Die Ausflüge sind super organisiert.

Viele Ausflüge finden in großen Reisebussen statt. Manche aber auch in Schlauchbooten oder ganz einfach als geführter Stadtrundgang. Die Auswahl ist sehr breitgefächert. Die meisten Ausflüge werden in Englisch und – je nach Bedarf – oft auch in Deutsch oder Norwegisch abgehalten.

Was kosten Hurtigruten-Ausflüge?

Ganz ehrlich? Zu viel. Die Hurtigruten-Ausflüge haben leider wirklich einen stolzen Preis. Nicht selten legt man pro Person 200 oder gar 300 Euro für einen mehrstündigen Ausflug ab. Das ist natürlich ein Wahnsinn und unserer Meinung nach auch klar überteuert.

Wir würden allerdings wirklich davon abraten, hier zum Sparen anzufangen. Eine Hurtigruten-Schifffahrt ist nun einmal keine günstige Reise. Ohne die Ausflüge hätte unserer Reise definitiv etwas gefehlt.

Geht es auch ohne Landausflüge?

Na klar! Je nach Destination und Zeit ist es natürlich möglich, den jeweiligen Ort auf eigene Faust zu erkunden. Gerade in Städten (z.B. Trømso, Trondheim) funktioniert das gut. (Vorsicht: Du musst dich unbedingt an die Abfahrtszeit halten – das Schiff wartet nicht!)

Viele spannende Regionen liegen allerdings etwas abseits der Hurtigruten-Strecke (darunter beispielsweise auch das Nordkap). Wir würden wir also unbedingt empfehlen, zumindest den einen oder anderen Ausflug zu buchen, da man so wirklich viel mehr vom Land sieht. So schön das Leben an Bord eines Hurtigruten-Schiffs auch ist – Landausflüge sind eine willkommene Abwechslung zum Schiffsalltag.

3. Weitere Blogartikel zur Planung deiner Norwegen-Reise


Transparenz: Einladung & Affiliate Links

Wir wurden von Hurtigruten zu dieser traumhaften Reise eingeladen – vielen lieben Dank! Das hat selbstverständlich keinen Einfluss auf unsere ehrliche Meinung.

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Hast du schon einmal eine Schifffahrt mit den Hurtigruten unternommen? Welche Landausflüge kannst du empfehlen? Wir freuen uns auf deine zusätzlichen Tipps und Erfahrungen in den Kommentaren.

Merken