Romantische Fachwerk-Städte, Ausblicke aufs Maintal und dazu ein Gläschen Silvaner in der Hand – so sieht Weinurlaub in Franken aus. Eine Weinreise durch Franken bedeutet vor allem eins: Genuss. Und Langsamkeit. Denn irgendwie scheint die Zeit in den historischen Weindörfern stehen geblieben zu sein.

Das heißt aber noch lange nicht, dass Franken nicht auch modern sein kann: Wir haben auf unserer Reise durch das Weinland Franken unzählige stylishe Weingüter besucht. Und wenn wir unzählige sagen, dann meinen wir das auch so.

Ungefähr drei Wochen haben wir nämlich im Weinland Franken verbracht und sind kreuz und quer durch (fast) alle Regionen gereist. Unsere Highlights und Tipps für deinen Weinurlaub in Franken verraten wir dir in diesem Blogartikel.

1. Infos zum Weinland Franken: Überblick & Wissenswertes

Franken und Wein gehören zusammen. Das merkt man spätestens, wenn man in Würzburg angekommen ist, dem inoffiziellen Zentrum des Weinbaugebiets Franken. So schön Würzburg auch ist: Rundherum gibt es noch viele weitere historische Weindörfer, die ebenfalls einen Besuch wert sind.

In Franken erstreckt sich das Weinanbaugebiet von Aschaffenburg im Westen bis nach Bamberg im Osten. Etwa 3.500 WinzerInnen gibt es im Weinland Franken – ganz schön viele also. Geprägt ist das Weinland Franken vom Main, der sich durch das gesamte Gebiet schlängelt.

Für einen geografischen Überblick über die wichtigsten Regionen im Weinland Franken scroll am besten ganz nach unten in diesem Artikel. Dort findest du nämlich eine Karte, in der wir dir die wichtigsten Orte eingezeichnet haben.

Weinland Franken Tipps

Dettelbach Sehenswürdigkeiten

Rebsorten im Weinland Franken

In Franken wird vorwiegend Weißwein angebaut – 80 Prozent der Rebflächen sind Weißwein, um genau zu sein. Aufgrund des immer wärmeren Klimas wird aber auch Rotwein zunehmend beliebter. Diesen findest du vorwiegend im Westen rund um Bürgstadt.

Typisch für Franken ist der trockene Silvaner. Du wirst diesem Weißwein permanent begegnen, denn Silvaner wird wirklich überall ausgeschenkt – typischerweise aus dem Bocksbeutel (was das ist, erklären wir gleich). Die bekannteste Silvaner-Region ist das Maindreieck mit seinen Muschelkalkböden.

Auch spannend: Der meist angebaute Wein in Franken ist nicht Silvaner, sondern die weiße Rebsorte Müller-Thurgau. Bei den Rotweinsorten sind Domina und Spätburgunder am häufigsten.

Bocksbeutel: Typische Flaschenform in Franken

Das Markenzeichen des Frankenweins ist der sogenannte Bocksbeutel – eine spezielle Flaschenform, die eher an einen Likör als an einen Wein erinnert. Genau wie in eine herkömmliche Flasche passen auch hier 0,75 l hinein. Das entspricht genau drei Schoppen. (Zur Erklärung: In Franken trinkt man üblicherweise gleich einen ganzen Schoppen, also ein 0,25 l Glas Wein.)

Der Bocksbeutel stammt ursprünglich aus der Römerzeit. Er ist urheberrechtlich geschützt. Das bedeutet, dass nur WinzerInnen aus Franken (mit ganz wenigen Ausnahmen) ihren Wein in Bocksbeutel füllen dürfen.

Falls du dich über die verschiedenen Designs des Bocksbeutels wunderst: 2015 wurde eine neues (schlankeres und eckigeres) Design des Bockbeutels vorgestellt. Derzeit findest du also sowohl die alte als auch die neue Bocksbeutel-Form.

Die beste Jahreszeit für eine Reise durch das Weinland Franken

Herbst in Franken

Die beliebteste Jahreszeit für eine Reise durch das fränkische Weinbaugebiet ist der Herbst. Das hat zwei Gründe: Zum einen färbt sich die Natur wunderschön. Wir haben Franken zu mehreren Jahreszeiten gesehen und nie war die Landschaft so reizvoll wie im Herbst.

Und zweitens (noch wichtiger): Im Herbst geht die Weinlese über die Bühne. Das Ganze findet je nach Wetterlage (und Rebsorte) meist im September statt. Rund um die Weinlese ist naturgemäß im Weinland Franken besonders viel los. Auch die Heckenwirtschaften (bei uns in Österreich sagt man Buschenschank) haben zu dieser Zeit meist geöffnet. (Zur Erklärung: Diese dürfen nur wenige Wochen im Jahr öffnen.)

Frühling und Sommer in Franken

Die Weinberge sind Anfang Frühling noch kahl – je später du kommst, desto prächtiger zeigen sich die Reben. In kulinarischer Hinsicht ist der Frühling als Reisezeit für alle zu empfehlen, die Spargel mögen.

Wenn du im Sommer durch Franken reist, dann hast du das Glück, dass besonders viele (und sehr tolle) Weinfeste stattfinden. Ganz abgesehen davon sind die Temperaturen natürlich meist angenehm bis sehr warm. Die Tage sind lang – du kannst also viel erleben und mit ein bisschen Glück auch schöne Sonnenuntergänge bestaunen.

Weinland Franken Herbst

Zertifizierung “Franken – Wein.Schöner.Land!”: Was ist das genau?

Falls dir auf deiner Weinreise durch Franken ein rotes Büchlein in die Hände gelangt, dann handelt es sich ziemlich sicher um jenes von “Franken – Wein.Schöner-Land!”. Das Projekt möchte die Qualität des fränkischen Weintourismus stärken. Daher wurden Qualitätsrichtlinien festgelegt. Nur Betriebe in Franken, die diese Voraussetzungen erfüllen, erhalten eine Zertifizierung.

Das bedeutet: Betriebe, die diese Auszeichnung erhalten, werden regelmäßig überprüft und du kannst davon ausgehen, dass die Qualität stimmt. (Im Gegenzug heißt eine Nicht-Auszeichnung aber keinesfalls, dass ein bestimmtes Weingut nicht vielleicht auch einen Besuch wert ist.) Meist hängt eine rot-weiße Tafel direkt vor dem jeweiligen Betrieb, sodass du die Auszeichnung auf den ersten Blick erkennst.

Das rote Büchlein (wir würden es ja fast schon als kleine Weinreise-Fibel bezeichnen) kannst du übrigens auf der offiziellen Website digital ansehen oder auch in gedruckter Form anfordern: Infomaterial Franken Weinland.

2. Aktivitäten und Highlights im Weinland Franken

Was man bei einem Urlaub im Weinland Franken so erleben kann? Das zeigen wir dir in diesem Kapitel. Wenn du lieber gleich mehr über die schönsten Orte und Regionen erfahren möchtest, dann spring besser zum nächsten Kapitel.

terroir f: Besondere Aussichtspunkte

Im gesamten Weinland Franken begegnen dir sogenannte terroir-f-Punkte. Derzeit gibt es 15 – es kommen aber laufend weitere hinzu. Diese Aussichtspunkte werden als die “magischen Orte des Frankenweins” bezeichnet. Sie befinden sich immer an besonderen Standorten, daher genießt du von den terroir-f-Punkten meist einen großartigen Ausblick.

Einzigartig ist auch die Architektur: Kein terroir-f-Punkt gleicht dem anderen und jeder ist auf seine Art und Weise besonders. Jeder terroir f rückt außerdem ein bestimmtes Thema (in Zusammenhang mit Wein) in den Fokus wie beispielsweise Klima, Kunst oder Literatur.

Die meisten terroir-f-Punkte erreichst du nach einem kurzen Spaziergang vom jeweiligen Ortszentrum. Selten, aber doch kannst du auch mit dem Auto zufahren. Die Beschilderung ist manchmal verbesserungswürdig, aber auf der Website von FrankenTourismus findest du jeweils den Standort der einzelnen Punkte: terroir f.

Terrior f Aussichtspunkte

terroir f Iphofen

Weinfeste in Franken

Zwischen März und November finden in Franken unzählige Weinfeste statt. Fast jedes Dorf feiert sein eigenes Fest, das meist über mehrere Tage geht. Hinzu kommen auch Weinfeste, die von einzelnen Weingütern veranstaltet werden. Es lohnt sich bei einem Urlaub in Franken auf jeden Fall, mindestens eines dieser Weinfeste zu besuchen.

Empfehlungen für Weinfeste

Wein am Stein (Würzburg): Großartiges Weinfest, einer unserer Favoriten! Jeden Tag spielt eine Band und die Stimmung mit Blick auf Würzburg ist herrlich.

Weinfest an der Peterstirn (Schweinfurt): Sehr stimmungsvolles Weinfest am Weingut Dahms.

Kirchenburgweinfest (Hüttenheim): Wir haben dieses Weinfest selbst leider verpasst, aber allein die Location in der historischen Kirchenburg ist ein Traum.

Im Veranstaltungskalender auf der Website von FrankenTourismus findest du alle Termine: Weinfeste Franken.

Wandern im Weinland Franken

Die weitläufigen Weinberge in Franken sind natürlich wie geschaffen für einen Spaziergang oder eine längere Wanderung. Im gesamten Weinland Franken findest du unzählige Weinwanderwege. Die unserer Meinung nach schönsten befinden sich entlang des Mains, weil du hier herrliche Ausblicke auf das Tal genießt.

Sehr empfehlen können wir dir, ein kleines Picknick mitzunehmen. Entlang vieler Wanderwege findest du Bänke oder gar größere Rastplätze. Alternativ bleibt dir natürlich immer noch die Möglichkeit, eine Decke mitzunehmen und es dir in der Wiese bequem zu machen.

Empfehlungen für Wanderwege

Fränkischer Rotwein Wanderweg: Über insgesamt 79 Kilometer (sechs Etappen) erstreckt sich der Fränkische Rotwein Wanderweg. Wie der Name schon verrät, wanderst du hier durch das Rotweingebiet Frankens. Das Herzstück des Wanderwegs ist jene Etappe, die von Erlenbach nach Klingenberg führt. Hier wanderst du entlang der Steilhänge mit Blick auf den Main.

Abt-Degen-Steig: Dieser Wanderweg verläuft durch die Region Haßberge bei Zeil am Main. Besonders sehenswert ist die historische Winzertreppe, die sich nahe des Ortsteils Steinbach befindet.

WeinKultTour: Diesen Rundwanderweg erreichst du gut von Volkach aus. Er verläuft insgesamt über 25 Kilometer. Eine der schönsten Etappen befindet sich am Eselsberg nahe Stammheim. Von hier hast du einen sehr schönen Ausblick aufs Maintal.

Winzer-Hotels: Übernachten auf einem Weingut

Sehr empfehlen können wir dir, zumindest einmal auf deiner Reise direkt beim Winzer zu übernachten. Im gesamten Weinland Franken gibt es die unterschiedlichsten Winzer-Hotels: Von stylish bis bodenständig ist alles dabei. Manchmal ist so ein Aufenthalt sehr familiär und du wohnst direkt am Hof der Familie. Da passiert es nicht selten, dass du spontan auf eine kleine Weinverkostung eingeladen wirst.

Unsere liebsten Winzer-Hotels in Franken

Hotel Weingut Meintzinger: Einer unserer Favoriten! Dieses stylishe und gleichzeitig sehr gemütliche Hotel befindet sich im Weindorf Frickenhausen.

Villa Sommerach: Sechs individuell eingerichtete Zimmer in einem wunderschönen historischen Gebäudeensemble im hübschen Ort Sommerach. Sehr empfehlenswert!

Weingut Hillabrand: Familiäre und persönliche Unterkunft im kleinen Dorf Hüttenheim mit nur vier Zimmern. Die junge Gastgeber-Familie ist sehr zuvorkommend und engagiert.

3. Die schönsten Regionen und Orte im Weinland Franken

Kommen wir zum wichtigsten Teil dieses Blogartikels: Welche Weinanbaugebiete gibt es in Franken und wo soll ich am besten Urlaub machen? Gute Frage, denn wenn du dich einmal mit den einzelnen Regionen beschäftigst, dann wirst du merken, dass es mehr Optionen gibt, als man anfangs denken würde.

Würzburg

Würzburg ist sozusagen das Zentrum des Weinlands Franken. Wenn du Wein in städtischer Umgebung genießen möchtest, dann bist du in Würzburg richtig. Einzigartig ist der sogenannte Brückenschoppen: Täglich versammeln sich auf der Alten Mainbrücke unter freiem Himmel unzählige Menschen und trinken gemeinsam ein oder zwei Gläschen Wein.

Das Flair von Würzburg ist ganz speziell: Sehr jung und lebendig nämlich – kein Wunder, denn Würzburg ist eine Universitätsstadt. Ganz abgesehen davon gibt es in Würzburg auch allerhand imposante Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, darunter allen voran die Residenz sowie die Festung Marienberg.

Wir wagen einmal zu behaupten, dass du nirgendwo in Franken eindrucksvollere Weinkeller finden wirst als in Würzburg. Drei Weingüter sind besonders bekannt: Das Weingut Juliusspital, der Staatliche Hofkeller sowie das Bürgerspital Weingut. Alle drei Weingüter verfügen über historische Weinkeller, die du im Rahmen einer Kellerführung besichtigen kannst.

Hier gelangst du zu unserem ausführlichen Reisebericht: Würzburg Tipps

Staatlicher Hofkeller Würzburg

Staatlicher Hofkeller

Volkacher Mainschleife

Volkach ist ein wunderschöner, mittelalterlich geprägter Ort, der sich entlang des Maindreiecks befindet – etwa 25 Kilometer von Würzburg entfernt. Der Main zieht bei Volkach eine markante Flussschlinge, weshalb diese Region als Volkacher Mainschleife bekannt ist.

Die Volkacher Mainschleife ist landschaftlich sehr reizvoll und eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen im Weinland Franken. Diese Regionen können wir Neulingen also besonders empfehlen. Eines der Highlights der Region ist die Vogelsburg, von der du einen herrlichen Blick über die Weinberge und den Main genießt.

Neben Volkach kannst du hier noch einige andere wirklich schöne Weindörfer erkunden, wie beispielsweise Sommerach oder Dettelbach – einer der Orte, die uns am allermeisten überrascht haben.

Hier gelangst du zu unserem ausführlichen Reisebericht: Volkacher Mainschleife

Vogelsburg Ausblick

Ausblick von der Vogelsburg

Südliches Maindreieck

Südlich von Volkach gelangst du ins sogenannte Südliche Maindreieck. Wie der Name schon verrät, liegt auch diese Region entlang des Mains. Hier befinden sich auf relativ engem Raum zahlreiche romantische Weindörfer. Das historische Stadtbild ist in vielen dieser Dörfer weitgehend erhalten. Mittelalterliche Bauwerke und Fachwerkhäuser wechseln einander ab.

Gut gefallen hat es uns in Frickenhausen am Main (wo sich auch eines unserer Lieblingshotels im Weinland Franken, das Hotel Weingut Meintzinger befindet). Sehr sehenswert ist Sommerhausen mit den vielen, verwinkelten Gässchen. Last but not least: In Marktbreit befindet sich mit dem Malerwinkelhaus wohl eines der markantesten Gebäudeensembles der Region.

Falls du das historische Flair der Weindörfer genießen möchtest und auch eine Wanderung durch die Weinberge mit Blick auf den Main unternehmen möchtest, dann bist du in dieser Region gut aufgehoben.

Hier gelangst du zu unserem ausführlichen Reisebericht: Südliches Maindreieck

Südlichens Maindreieck Tipps

Marktbreit

Iphofen und Umgebung

Iphofen ist ein kleines Bilderbuch-Städtchen, das sowohl von Volkach als auch vom Südlichen Maindreieck in etwa 20 Minuten mit dem Auto zu erreichen ist. Du solltest dir also einen Ausflug nach Iphofen nicht entgehen lassen, wenn du in einer der beiden Regionen unterwegs bist.

So herausgeputzt wie Iphofen haben wir kaum eine andere Weinstadt erlebt. Egal, welche Gasse du entlang spaziert: In Iphofen findest du an jeder Ecke Postkartenmotive. Das Wahrzeichen und die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist das fotogene Rödelseer Tor, ein mittelalterliches Stadttor, das ein ziemlicher Hingucker ist. Aber auch der Marktplatz im Herzen von Iphofen ist sehenswert. Für eine Weinverkostung samt Einkauf können wir dir das Weingut Wirsching im Zentrum von Iphofen empfehlen.

Sehr gut gefallen hat uns auch der Ausflug zum terroir f Iphofen. Dieser terroir-f-Punkt befindet sich etwas abseits des Ortszentrums auf dem Schwanberg, sodass du von Iphofen zu Fuß etwa eine Stunde benötigst. Schneller und bequemer geht es mit dem Auto. (Ein kleiner Parkplatz ist vorhanden.)

Ebenfalls einen Abstecher wert ist das kleine Örtchen Hüttenheim. Dort haben wir im sehr familiären Weingut Hillabrand übernachtet. Vom Tannenberg kannst du außerdem einen sehr schönen Sonnenuntergang mitten in den Weinbergen erleben.

Hier gelangst du zu unserem ausführlichen Reisebericht: Iphofen & Umgebung

Hüttenheim Sehenswürdigkeiten

Ausblick Richtung Hüttenheim vom Tannenberg

Miltenberg und Umgebung (Region Spessart-Mainland)

Zurück zum Main, genauer gesagt nach Miltenberg in die Region Spessart-Mainland. Falls du Rotwein magst, dann führt kein Weg an dieser Region vorbei, denn Spessart-Mainland ist das größte Rotweinanbaugebiet in Franken. Rund um Miltenberg findest du wunderschöne Weinberge und entzückende Weinorte.

Da wäre natürlich allen voran einmal Miltenberg selbst zu nennen. Dieses mittelalterliche Städtchen mit den wunderschönen Fachwerkhäusern ist bezaubernd schön. Unbedingt empfehlenswert ist der kurze Spaziergang in die Höhe zur Burg Miltenberg. Von dort hast du nämlich einen herrlichen Ausblick. Wir haben von hier oben den Sonnenaufgang bestaunt. (Zur Info: Dann kannst du zwar nicht auf die Burg selbst, doch die Plattform davor ist frei zugänglich.)

Weiter geht’s in den Nachbarort Bürgstadt. Auch hier hat es uns sehr gut gefallen. Einen Abstecher solltest du unbedingt im Weingut Fürst einlegen, das sich ein wenig außerhalb des Ortszentrums befindet. Falls du Hunger bekommst, schau in der Churfrankenvinothek im Zentrum von Bürgstadt vorbei.

Last but not least ist auch Klingenberg am Main wirklich zauberhaft. Dort sind imposante Steilhänge zu finden. Hier führt auch der bekannte Fränkische Rotwein Wanderweg entlang, den wir weiter oben in diesem Blogartikel bereits erwähnt haben.

Miltenberg Sehenswürdigkeiten

Blick auf Miltenberg von der Burg

Terroir f Alzenau

Terroir f Alzenau

Zeil am Main und Umgebung (Region Haßberge)

Jene Weinregion, die Bamberg am nächsten liegt, ist das Gebiet rund um Zeil am Main in der Region Haßberge. Von Bamberg erreichst du Zeil am Main in ungefähr 25 Minuten mit dem Auto. Hier verirren sich vergleichsweise wenige TouristInnen hin. Solltest du also eine Weinregion suchen, die noch ein bisschen etwas wie ein Geheimtipp ist, dann bist du hier richtig.

Zeil am Main ist ein kleines, sehr hübsches Fachwerk-Städtchen, das ziemlich schnell erkundet ist. Nicht verpassen solltest du den Spaziergang zum sogenannten Käppele, eine kleine Kapelle, von der du einen schönen Blick auf Zeil am Main genießt. Lohnenswert ist ein Ausflug zum modernen Weingut Rippstein, das sich im Nachbarort Sand am Main befindet.

Zum Wandern empfiehlt sich der Abt-Degen-Steig, ein Weinwanderweg entlang des Mains. Ein besonders schöner Abschnitt ist der Bereich rund um die alte Winzertreppe, die sich nahe des Ortsteils Steinbach befindet.

Abt Degen Steig

Abt-Degen-Steig

Hammelburg und Umgebung

Die Weinanbaugebiete rund um Hammelburg nahe Schweinfurt sind die nördlichsten von Franken. Im Zentrum dieses Weinanbaugebiets steht Hammelburg, die älteste Weinstadt in Franken. Diese Region befindet sich ein bisschen abseits der klassischen touristischen Pfade. Uns hat es trotzdem – oder gerade deshalb– sehr gut gefallen.

Hammelburg ist ein sehr gemütliches Städtchen. Sehenswert ist allen voran der Marktplatz, auf dem sich auch das sehr empfehlenswerte Weinhotel Müller befindet. Auf einem Hügel etwas außerhalb von Hammelburg thront das Schloss Saaleck. Den Turm dieser Burganlage kannst du begehen und genießt von oben einen herrlichen 360-Grad-Panoramablick.

Ansonsten lohnt sich ein Abstecher in den Ort Ramsthal, der mit dem Auto ungefähr 15 Minuten entfernt liegt. Dort ist ein sehr empfehlenswertes Weingut zu finden: das Weingut Baldauf. Ebenfalls lohnenswert ist der kurze Spaziergang zum terroir f Ramsthal.

Last but not least: Von Ramsthal ist es nur noch ein Katzensprung in die Kurstadt Bad Kissingen. Die solltest du dir auf jeden Fall ansehen, wenn du in der Region bist.

Hammelburg Sehenswürdigkeiten

Ausblick vom Schloss Saaleck

4. Karte: Überblick über die Regionen und Orte im Weinland Franken

In dieser Karte haben wir dir die einzelnen Regionen im fränkischen Weinland eingezeichnet. Wir haben jede Region mit einer eigenen Farbe versehen, damit du dich etwas besser zurechtfindest.


Transparenz: Werbung & Affiliate Links

Dieser Blogartikel entstand in Kooperation mit FrankenTourismus. Wir bereisen mehrere Orte im Weinland Franken und berichten darüber auf unserem Blog und unseren Social-Media-Kanälen.

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Hast du schon einmal eine Weinreise durch Franken gemacht? Welche Orte hast du besucht? Kannst du noch weitere Winzer empfehlen oder hast noch zusätzliche Tipps? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!