Trauminsel, Paradies, Oase. Holbox ist jener Ort, von dem fast jeder Yucatán-Reisebericht in höchsten Tönen vorschwärmt. Die kleine Insel im Norden des Festlands ist im Beliebtheits-Ranking in den letzten Jahren steil nach oben geklettert. Während Holbox vor einigen Jahren noch als „Geheimtipp“ bezeichnet wurde, scheint heutzutage niemand Holbox auszulassen.

Holbox hat uns den Start nicht leicht gemacht. Mieses Wetter, Seegras en masse und eine Unterkunft, die unsere Erwartungen nicht erfüllte. Wo wir schon beim Thema Erwartungen wären: Die hatten wir zu hoch angesetzt, definitiv. Daher sind wir auch froh, dass wir doch nicht vorzeitig abgereist sind und der Insel noch einmal eine Chance gegeben haben.

Bei schönem Wetter und am richtigen Ort ist Holbox nämlich wirklich paradiesisch schön, soviel steht fest. In diesem Blogartikel verraten wir dir, was dich in Holbox erwartet und was du auf der Insel alles erleben kannst.

Holbox Tipps Blog

1. Die Insel Holbox im Überblick: Wissenswertes & Eindrücke

Isla Holbox ist eine schmale, langgezogene Insel im Norden der Halbinsel Yucatán. Wenn wir „schmal“ sagen, dann meinen wir das auch so: Holbox ist gerade einmal zwei Kilometer breit, dafür aber über 40 Kilometer lang. Falls du dich so wie wir über die richtige Aussprache wunderst – here we go: Man sagt „Holbosch“ – das „x“ wird also nicht als solches ausgesprochen.

Nur ein sehr kleiner Teil der Insel ist besiedelt, nämlich lediglich der Westen von Holbox. Die Menschen leben in und um den einzigen wirklichen Ort auf der Insel (der ebenfalls „Holbox“ heißt). Hier legen auch die Fähren an, die vom Festland auf Holbox übersetzen.

Es tut uns leid, falls wir jetzt Traumvorstellungen ruinieren, aber ein unberührtes Inselparadies ist Holbox nicht (mehr) – zumindest nicht der besiedelte Teil der Insel. Dazu gibt es mittlerweile zu viele Hotels, zu viele TouristInnen und zu viele Souvenirläden. Und so ganz nebenbei machen die Golfcarts, die über die Sandpisten brettern, einen irren Krach.

Du liest richtig: Sandpisten. Auf Holbox gibt es nämlich keine herkömmlichen Straßen, sondern nur Sandwege. Das hat zwei Nachteile: Wenn es zu trocken ist, überzieht eine ordentliche Staubschicht alles, was sich in der Nähe der „Straße“ befindet. Wenn es zu viel regnet, bilden sich gigantische Wasserlacken, die man durchqueren muss.

Was es auf Holbox übrigens – zumindest offiziell – auch nicht gibt, sind Autos. Oder besser gesagt: Als TouristIn darf man sein Auto nicht auf die Insel mitnehmen. Die Einheimischen fahren aber zum Teil sehr wohl mit ihrem Auto herum. Offenbar gibt es Ausnahmeregelungen, was ja völlig legitim ist. In Anbetracht des Geräuschpegels, den die Motoren der Golfcarts erzeugen, finden wir es aber ein wenig irreführend, von einer „autofreien“ Insel zu sprechen. Denn Motorenlärm gibt es sehr wohl.

Wer auf Holbox Ruhe sucht, der sollte sich schleunigst Richtung Strand bewegen. Denn dort findet man dann (endlich!) das Paradies, nach dem man so lange gesucht hat.

Die beste Reisezeit für Holbox

Die beste Reisezeit für Holbox ist während der Trockenzeit von Dezember bis April. Dann regnet es nicht so häufig und es ist meist angenehm warm. Wir sagen „meist“, weil sich das tropische Wetter nicht immer an den Plan hält: Bei unserem Besuch im Dezember hatte es beispielsweise untertags nur maximal 24 Grad Celsius, was für einen Strandurlaub recht wenig ist. Abends wurde es ziemlich kühl: Ohne lange Kleidung ging gar nichts.

Ab Mai/Juni beginnt langsam die Regenzeit. Während der Regenzeit kannst du natürlich ebenfalls nach Holbox reisen, allerdings musst du dich dann auf etwas mehr Niederschlag einstellen. Das Meer kann zur Regen- und Hurrikansaison (ca. Juli bis Oktober) außerdem etwas aufgewühlter sein.

Wie lange soll ich auf Holbox bleiben?

Wir selbst waren drei Nächte auf Holbox und fanden diesen Zeitraum ideal, um ein bisschen abschalten zu können. Weniger als zwei Nächte würden wir aufgrund der doch recht mühsamen Anreise keinesfalls empfehlen. Und länger kann man natürlich immer bleiben – vorausgesetzt man hat kein Problem damit, dass der Tag nur aus Faulenzen und Schwimmen im Meer besteht.

Holbox Hängematten

Holbox Tipps

2. Aktivitäten auf Holbox

Abschalten, Entspannen, Faulenzen – genau darum geht es auf Holbox. Klingt gut, oder? Die meiste Zeit haben wir damit verbracht, ein gutes Buch zu lesen und die Aussicht aufs Meer zu genießen. Falls du genug vom Sonnenbaden hast, dann haben wir den einen oder anderen Tipp für dich.

Streetart von Holbox bestaunen

Zugegeben: An die Streetart-Vielfalt in Bacalar kommt Holbox nicht heran. Dennoch gibt es auf der Insel wunderschöne Werke zu bestaunen. Einfach die Augen offenhalten: Du wirst über mehr Streetart stolpern, als du anfangs denkst. Viele davon sind mit beeindruckender Detailliertheit an die Wände gezaubert.

Streetart Holbox

Holbox Graffiti Kind

Holbox Blog Tipps

Den Sonnenuntergang genießen

Gehört bei einem Insel-Urlaub einfach dazu: Den Sonnenuntergang vom Strand aus beobachten. Es vergeht kein Abend, an dem man uns nicht um diese Tageszeit am Strand findet.

Auf der westlichen Seite des Hauptstrands in Holbox gibt es eine Art Bucht, von der du einen schönen Blick auf die untergehende Sonne hast. Wir haben dir den Standort am Ende des Artikels auf der Karte eingezeichnet.

Wenn du ein bisschen weiter fahren möchtest: Ein sehr beliebter und bekannter Sonnenuntergangsplatz ist auch der Pier bei Punta Cocos. Dazu verraten wir dir gleich ein bisschen mehr.

Sonnenuntergang Holbox Tipps

Sonnenuntergang Holbox

Mit dem Fahrrad die Insel erkunden

Still sitzen ist auf Dauer nicht unser Ding, daher war klar, dass wir uns spätestens am Tag 2 ein Fahrrad mieten werden. Die Sandpisten sind sehr flach, daher kannst du mit dem Rad die Insel perfekt erkunden. Für 24 Stunden kostet ein Fahrrad 150 Pesos.

Unser erster Stopp führte uns nach Osten zum Punta Mosquito. Bei Ebbe erreichst du den Strand über eine lange Sandbank. Dein Fahrrad parkst du einfach am Ende des Weges. Stell dich auf einen etwa 1-stündigen Spaziergang ein. (Achtung: Ab dem frühen Nachmittag wird der Wasserpegel höher und du kannst dann eventuell nicht mehr auf der Sandbank gehen, sondern musst eine kleine Lagune queren, in der Krokodile leben.)

Mit etwas Glück kannst du am Punta Mosquito zu bestimmten Jahreszeiten Flamingos beobachten. Der beste Zeitraum dafür soll wohl von April bis Oktober sein.

Holbox Erfahrungen

Holbox Punta Mosquito

Holbox Strände

Wieder zurück Richtung Hauptort ging es nach einem Mittagessen weiter nach Westen. Dort liegt ein weiterer Strand, der lohnenswert sein soll: Punta Cocos. Der Weg mit dem Fahrrad dorthin dauert ungefähr 30 Minuten.

Leider war der Strand am Tag unseres Besuchs komplett mit Seegras übersät, weshalb wir die Rückreise früher als gedacht antraten und nicht bis zum Sonnenuntergang blieben. Bei schönem Wetter und ohne Seegras ist der Punta Cocos aber sicherlich ein toller Ort zum Entspannen.

Holbox Punta Cocos

3. Restaurants & Cafés

Die Restaurant-Dichte auf Holbox ist enorm – und gefühlt kommen täglich neue, hippe Lokale dazu. Dass Holbox mittlerweile recht touristisch ist, schlägt sich im Angebot nieder: Von Pizza über Sushi bis hin zu mexikanischer Küche ist alles dabei. Wir stellen dir daher kurz unsere Favoriten vor, damit du dich von der Auswahl nicht allzu sehr erschlagen fühlst.

NÁAY

Ein sehr tolles Café, in dem du dir deine Salat-Bowl ganz nach deinen Vorlieben selbst zusammenstellen kannst. Die Speisekarte ist nicht rein vegetarisch, aber es gibt sehr viele fleischlose (und auch vegane) Möglichkeiten unter den Zutaten, darunter Falafel (entweder mit Linsen oder Kichererbsen), Pilze, Tofu und vieles mehr.

Adresse: Calle Porfirio Díaz, zwischen Calle Palomino und Calle Carito, Isla Holbox
Preise: 135 Pesos für eine Bowl

LUUMA

Willkommen im vermutlich hipsten Restaurant auf Holbox. Das Luuma erinnert sehr an die In-Lokale in Tulum – sowohl in puncto Atmosphäre als auch in preislicher Hinsicht.

Auf der Speisekarte stehen Gerichte in Tapas-Größen sowie größere Platten. Wir haben uns zwei Vorspeisen und eine vegetarische Platte geteilt. Dazu gab’s zwei Cocktails. Fazit: Wenn man sich einmal in tollem Ambiente etwas gönnen möchte, ist das der perfekte Platz dafür. Für jeden Tag wäre es uns definitiv zu teuer.

Adresse: Avenida Damero 310 (Ecke Calle Sierra), Isla Holbox
Preise: 800 Pesos für uns beide (2 Vorspeisen, 1 große Platte, 2 Cocktails)

Alma Bar

Eine sehr coole Rooftop-Pool-Bar für untertags oder zum Sonnenuntergang! Die Bar befindet sich am Strand – genauer gesagt am Dach der Unterkunft namens Villas Tiburon.

Von den beiden Sonnenliegen blickst du direkt aufs Meer. Der Wermutstropfen: Du darfst hier nur Platz nehmen, wenn du mindestens zwei Cocktails pro Person konsumierst. Haben wir nicht gemacht, weshalb wir „nur“ das schöne Ambiente der Bar genießen durften. Am Wochenende legt wohl ein DJ auf. Wichtig zu wissen: Ab 15 Uhr dürfen keine Kinder mehr in die Bar, sondern nur Erwachsene.

Adresse: Calle Paseo Kuka 150, Isla Holbox
Preise: Cocktails ca. 150 Pesos

Weitere Restaurants und Café auf Holbox, die wir mochten und empfehlen können

ROOTS: Wohl die Pizzeria auf Holbox. Man sitzt auf Baumstämmen, was auf Dauer etwas ungemütlich ist. Legendär soll die Hummer-Pizza sein. Wir blieben vegetarischen und zahlten dennoch 150 Pesos pro Pizza.

Taco Queto: Günstig und authentisch. Man sitzt auf den berühmt-berüchtigten roten Plastikstühlen. Es gibt Tacos, Quesadillas und Co. Der Service ist etwas langsam, aber eilig sollte man es auf Holbox ohnehin nicht haben.

Le Jardin: Ein sehr gemütliches, französisches Frühstückslokal mit vielen hausgemachten Köstlichkeiten. Es gibt unter anderem leckere Croissants, Pains au Chocolat und Sandwiches. Besitzer und Personal sind ausgesprochen freundlich.

4. Unsere Unterkunft auf Holbox

Unsere Zeit auf Holbox haben wir im Hotel El Pueblito verbracht, das wir leider nur bedingt empfehlen können. Der Grund: Es befindet sich mitten auf der Hauptstraße. Der Geräuschpegel ist aufgrund der Golfcarts daher ziemlich hoch.

Wir hatten leider das Pech, dass unser Zimmer („Suite mit Queensize Bed“) direkt auf die Straße ging und daher noch einmal lauter war als andere. Sehr schade, denn die Gestaltung und Einrichtung des Hotels hat uns sehr gut gefallen. Unsere tolle Terrasse konnten wir somit leider nur bedingt genießen. Weiter hinten gibt es einige Zimmer, die in den Innenhof blicken – dann kann man die Zeit sicher besser genießen und das ist vermutlich auch der Grund, weshalb dieses Hotel so gut bewertet ist.

Geärgert haben wir uns über das Frühstück. Man wählt aus der Karte aus mehreren Speisen, aber für sehr viele Gerichte wird ein Preisaufschlag verlangt. Wir verstehen wirklich nicht, weshalb man hier für Hotelgäste nicht einfach alles inkludiert. Das macht einen sehr unguten Eindruck.

Fazit: Wir würden nicht noch einmal hier übernachten, obwohl uns unser Maisonette-Zimmer sehr gut gefallen hat. Wenn man schon einmal auf einer Insel ist, möchte man ja doch lieber seine Ruhe genießen.

Übernachten auf Holbox: Unsere Alternativvorschläge

Mittlere Preisklasse

Tierra Mia Boutique Hotel: Fast hätten wir uns für dieses Hotel entschieden, und haben es letztlich sehr bereut. Wir sind anschließend aus Interesse daran vorbeigegangen. Fazit: Sehr einladend und recht ruhig gelegen, da es sich abseits der Hauptstraße befindet.

Hotel Para Ti: Sehr schönes Hotel mit Pool, das sich etwas abseits der Hauptstraße befindet. Zwar nicht direkt am Strand, aber dafür sehr gut bewertet.

Obere Preisklasse

Hotel Punta Caliza: Einfach wow! Wenn wir jemals mehr Budget zur Verfügung haben, würden wir uns sofort hier einquartieren. Die Architektur mit dem vielen Wasser ist wirklich etwas Besonderes. Das Hotel liegt nicht direkt am Strand, aber nur 5 Minuten entfernt und hat einen privaten Strandabschnitt.

Holbox Casa Punta Coco: Hier haben wir bisher nur Gutes gehört. Das Boutique-Hotel liegt bei Punta Coco (und somit fernab vom Hauptort). Von der Zimmerterrasse hast du einen tollen Blick aufs Meer. Der Nachteil: Es gibt keine Restaurants in der Nähe – ins Zentrum dauert es ganz schön lange mit dem Fahrrad.

5. Anreise nach Holbox

Mit dem Boot

Isla Holbox ist am günstigsten mit dem Boot zu erreichen. Die Boote nach Holbox starten vom winzigen Ort Chiquilá im Norden der Halbinsel Yucatán.

1. Schritt: Anreise nach Chiquilá (Fährhafen)

Chiquilá erreichst du am bequemsten mit deinem Mietauto. Wir kamen von Valladolid und waren etwa zwei Stunden unterwegs. Von Cancún sind es auf dem schnellsten Weg ebenfalls ungefähr zwei Stunden. Auf der Strecke von Valladolid wird eine Mautgebühr von 187 Pesos pro Auto fällig.

In Chiquilá musst du dein Auto parken, bevor du nach Holbox übersetzt. Die ungefähre Parkgebühr beträgt derzeit (Stand Dezember 2018) 100 Pesos für 24 Stunden. Es reiht sich ein Parkplatz an den nächsten – einfach den auswählen, der dir sympathisch erscheint.

Es gibt in Chiquilá auch einen ADO-Busbahnhof. Von allen größeren Orten gibt es tägliche Busverbindungen nach Chiquilá. Achtung: Von manchen Orten (z.B. von Valladolid) gibt es nur eine Verbindung täglich. Den Fahrplan kannst du online abrufen: ADO-Website.

2. Schritt: Fähre von Chiquilá nach Holbox

Von Chiquilá fahren täglich von 6 Uhr morgens bis 21:30 Uhr abends Fähren nach Holbox. Die Strecke wird von zwei Anbietern bedient: „9 Hermanos“ und „Holbox Express“. Der Zeitplan ist so ausgerichtet, dass alle 30 Minuten (immer zur vollen und zur halben Stunde) ein Boot vom Festland nach Holbox ablegt.

Zwischen den Anbietern gibt es keinen nennenswerten Unterschied. Wenn du am Pier ankommst, dann kaufst du automatisch für den nächsten Timeslot dein Ticket.

Ticket-Preis: 150 Pesos pro Person (one-way)

Holbox Fähre

Mit dem Flugzeug

Es gibt keine Linienflüge nach Holbox, aber wer viel Geld ausgeben möchte, kann trotzdem mit dem Flugzeug nach Holbox reisen. Es gibt eine Start- bzw. Landepiste, auf der kleine, private Flugzeuge landen können. Angeflogen wird Holbox unter anderem von Cancún, Mérida, Tulum und Playa del Carmen.

Der Preis für dieses Erlebnis ist natürlich dementsprechend gehoben: Ab etwa 500 US-Dollar (für das gesamte Flugzeug) kannst du dir beispielsweise einen privaten Flug ab Cancún nach Holbox in einer Cessna 206 organisieren. Manchmal gibt es auch Last-Minute-Angebote. Falls das für dich in Frage kommt, dann findest du auf dieser Website nähere Infos: Flüge nach Holbox.

6. Unser Fazit zu Holbox

Ist Holbox eine Reise wert? Wir sagen: ja. Die Insel hat uns zwar nicht vom ersten Moment restlos begeistert, aber mit der Zeit hat es uns immer besser gefallen. Wir warnen allerdings vor zu hohen Erwartungen, denn ein unberührtes Inselparadies ist Holbox leider nicht (mehr).

Am besten vorab das Wetter checken, damit du nicht in ein ähnliches Wettertief gerätst wie wir. Bei schönem Wetter ist Holbox nämlich tausend Mal schöner und einladender und kommt der Idealvorstellung einer Trauminsel schon ziemlich nahe.

Und noch ein Tipp: Moskitospray nicht vergessen. Es gibt nicht nur viele Moskitos, sondern auch jede Menge lästige Sandfliegen auf Holbox.


Transparenz: Affiliate Links

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Warst du schon einmal auf der Isla Holbox? Es würde uns sehr interessieren, wie du es erlebt hast. Hast du noch weitere Tipps für Holbox – dann freuen wir uns sehr über deinen Kommentar. Vielen Dank!